Sinfonie der Natur

Da weiß man gar nicht wo man mit dem Schwärmen aufhören soll. Der Weltgeiger Lord Yehudi Menuhin, der von 1992 bis 1998 Stammgast des bekannten Festivals Mitte Europa war und das Vogtland mehrmals besuchte, sagte einmal: „Das Grün der Wiesen und Wälder ist hier viel heller und frischer als anderswo, ja sogar als in Irland.“

Treffender könnte man die Vielfältigkeit unserer Natur, die von Höhenzügen bis über 900 Meter NN und wiesenreichen Tälern, Seen und Wasserläufen geprägt ist nicht beschreiben. Die Menschen hier sind stolz auf ihre vogtländische Heimat, die sie zu naturverbundenen und liebevollen Gastgebern gemacht hat. In unzähligen Pensionen, Hotels und Gästezimmern findet man seine Ruhe, um am nächsten Morgen das Vogtland mit alle seinen Schönheiten vom Neuen an zu erkunden.

.

Wir haben für Sie im Blick