Startseite
Der Landrat
Kreistag
Landratsamt
Wirtschaft
Tourismus
Vereine und
Organisationen
Bildung im Vogtland
Ärzte fürs Vogtland
Abfallentsorgung
Was erledige ich wo?



 Das Vogtland


 




Vogtlandkreis aktuell

Kompetenzagentur Verbund Vogtland - Projektgegenstand und Ziele



Die Kompetenzagentur Verbund Vogtland arbeitet als Verbundprojekt in Zusammenarbeit der KAV Süd-West des Jugendamtes Landratsamt Vogtlandkreis und der KAV Nord-Ost des Diakonischen Werkes Auerbach mit insgesamt 6 Mitarbeitern.

Über Netzwerkgremien, den Projektbeirat und die Projektkoordination des Jugendamtes werden alle wesentlichen Politikbereiche, die jungen Menschen betreffen, erreicht.

Die KAV soll als fachlich anerkannter und neutraler Dienstleister eine zentrale Vermittlungs- und Lotsenfunktion zur sozialen und beruflichen Integration von benachteiligten Jugendlichen und jungen Erwachsenen bis 27 Jahren - insbesondere in den ländlichen strukturschwachen Regionen des Vogtlandkreises einnehmen.

Durch das Verbundsystem der KAV und deren ausgebautes Netzwerksystem zu Partnern wie beispielsweise der regionalen Wirtschaftsförderung, der Agentur für Arbeit und des Jobcenters des Vogtlandkreises sollen qualitativ hochwertige und nachhaltige Ergebnisse erreicht werden.

Weitere Ziele sind:
  • Hilfe bei der Lebensplanung und Berufsfindung
  • deutliche Senkung der Jugendarbeitslosigkeit und Vermeidung der Langzeitarbeitslosigkeit
  • Hilfe bei Behörden- und Ämtergängen sowie Ausfüllen von Anträgen und Formularen
  • Hilfe bei Problemen im Alltag, in der Ausbildung oder im Arbeitsprozess
  • Hilfe bzw. Lotzenfunktion bei allen physischen und psychischen Problemen
Die Zugangswege der benachteiligten Jugendlichen werden stärker an den Bedürfnissen der Zielgruppe ausgerichtet, alle Klienten können ein angemessenes, handlungsorientiertes Kompetenzfeststellungsverfahren durchlaufen und erhalten ein darauf aufbauendes, individuelles - am (regionalen) Arbeitsmarkt orientiertes - Förderangebot. (durch Förderplan belegbar)

Die KAV möchte Lücken bzw. Angebotsdefizite im System analysieren, insbesondere an den Schnittstellen zu Kooperationspartnern bzw. unter sozialräumlichen Fragestellungen, und ggf. geeignete Maßnahmen anregen.

Der Mehrwert durch das beantragte Vorhaben liegt in der Optimierung der vorhandenen Angebote und Strukturen im Sinne einer passgenauen Hilfe und Unterstützung für junge Menschen. Sie orientiert sich an den Schnittstellen "Schule - Berufsausbildung" und "Berufsausbildung - Arbeitsmarkt". Durch einen längerfristig angelegten Prozess der Unterstützungsangebote werden anerkannte Abschlüsse erreicht und damit die Nachhaltigkeit jeglicher sozialer und beruflicher Integration erheblich verbessert.

Die KAV möchte einen spürbaren Beitrag zur demographischen Konsolidierung der Region leisten, in dem der Abwanderung junger Menschen entgegengewirkt wird.

 


WEBCAM - Neubau Horten

Barrierefreie Webseiten

Weitere Informationen für Menschen mit besonderen Bedürfnissen

© 2012 Landratsamt Vogtlandkreis


NUTZERINFORMATION | IMPRESSUM | KONTAKT