Altglas

Glas kann fast zu 100 %  wiederverwertet werden und ist in Form von Recyclingglas wichtigster Rohstoff bei der Herstellung von Behälterglas. Die Sammlung und das Recycling von Altglas ist wichtig und notwendig, um Ressourcen zu schonen und hilft den Energieverbrauch zu reduzieren.

Die Erfassung von Altglas erfolgt im Vogtlandkreis unter Federführung der „Der grüne Punkt – Duales System Deutschland GmbH“ (DSD). Von der DSD beauftragtes Unternehmen
im Vogtlandkreis für die Sammlung von Altglas ist die Mitteldeutsche Logistik GmbH.

Die Sammlung von Altglas erfolgt im Vogtlandkreis mittels einer Vielzahl von Depotcontainern an verschiedenen Standplätzen.

Was gehört nicht ins Altglas?

Nicht in die Sammelbehälter für Altglas gehören beispielsweise:

  • Auflaufformen, Autoscheiben und -lampen,
  • Batterien, Bleiglas, Blumentöpfe und -vasen,
  • Ceran-Kochfelder,
  • Elektrogeräte, Essensreste,
  • Flachglas (Draht-, Spiegel-, Sicherheitsglas),
  • Getränkekartons, Glaskeramik, Glaskochplatten, Glühbirnen,
  • Hitzebeständiges Glas, Holz,
  • Kachelofen- und Kaminglas, Kaffeekannen,
  • Kartonagen, Keramikflaschen und -töpfe,
  • Küchen- und Speiseabfälle, Kunststoffflaschen und -verpackungen,
  • Leuchtstoffröhren, lose Metalle (Nägel, Rasierklingen),
  • Medizinische Spritzen + Zubehör,
  • Mikrowellengeschirr, Monitor-/Fernseherglas,
  • Plastiktüten, Porzellan, „Pyrex“-Produkte (hitzebeständig),
  • Steine, Steingutflaschen,
  • Teller, Tassen.

Was ist beim Einwurf in die Sammelbehälter zu beachten?

  • Das Altglas muss nach Farben (weiß, braun, grün) getrennt eingeworfen werden. Blaue oder andersfarbige Gläser werfen Sie bitte nur in den Container für Grünglas ein. Hier entstehen beim Recycling die geringsten negativen Erscheinungen.
  • Gläser bitte vor dem Einwurf restentleeren. Arzneimittel bitte im Gefäß entsorgen (als Problemabfall am Wertstoffhof oder Schadstoffmobil) und nicht wegschütten.
  • Decke und Verschlüsse bitte entfernen und getrennt entsorgen (in der gelben Tonne oder im gelber Sack) .
  • Beachten Sie beim Einwurf die ortsüblichen Einwurfzeiten!