• Trennen ist wichtig!

    Trennen ist wichtig!

    Verschiedene Großbehälter auf dem Gelände der Kreisentsorgungs GmbH Vogtland.

Bausstellenabfälle

Bei Bau- und Abbrucharbeiten fallen häufig verschiedene Abfälle an. Diese sollten schon aus Kostengründen getrennt gesammelt und entsorgt werden. Gleichzeitig leisten Sie damit aber auch einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz.

Häufig gestellte Fragen

Was sollte ich bei Bau- und Abbrucharbeiten beachten?

Grundsätzlich sollten Sie die anfallenden Bauabfälle trennen. Sortieren Sie:

  • mineralischen Bauschutt wie Beton, Fliesen, Keramik, Porzellan, Ziegeln,
  • unbelasteten Erdaushub,
  • Flach-, Verbund- und Drahtglas,
  • asbesthaltigen Abfall,
  • Heraklithplatten und Gipskartonplatten (getrennt mit/ohne Styropor),
  • Glas- und Steinwolle,
  • Restabfall wie PVC-Rohre, Hartschäume
  • Styrodur-Dämmplatten
  • Verpackungen aus Styropor, Folie, leere Eimer
  • Altholz
  • Fensterrahmen mit Glas
  • Metall
  • PUR-Schaumdosen
  • Leuchtstoffröhren
  • Dachpappe und Bitumenplatten.

Wer entsorgt Bauabfälle?

Es gibt eine Reihe an Firmen die Bauabfälle wir Bauschutt, Baumischabfälle, Bodenaushub oder auch gefährliche Abfälle wie Asbest, Dämmwolle und Bitumen entsorgen.

Im Abfallwegweiser finden Sie dazu mehrere Übersichten: