Abfallwegweiser

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z

An-, Um- und Abmeldung zur Abfallwirtschaft

Allgemeine Information

Aktuell gibt es im Vogtlandkreis zwei Satzungsgebiete, Stadt Plauen und Altkreis, in denen unterschiedliche Regelungen gelten.

Die Regelungen des Satzungsgebietes Stadt Plauen gelten für das gesamte Stadtgebiet der Stadt Plauen und die des Satzungsgebietes Altkreis für das gesamte Gebiet des Vogtlandkreises außerhalb der Stadt Plauen.

Rechtgrundlage

Häufig gestellte Fragen

Stadt Plauen

Wer muss sich melden und wie?

Alle Grundstückseigentümerinnen und -eigentümer der Stadt Plauen sind verpflichtet ihre Grundstücke zur kommunalen Abfallentsorgung anzumelden.

Dies gilt jedoch nur, wenn Gebäude auf den Grundstücken bewohnt oder gewerblich genutzt werden.

Die Meldung muss schriftlich erfolgen. Hierfür können Sie das vorbereitete Meldeformular verwenden. Es sind aber auch formlose Mitteilungen per E-Mail, Fax oder auf dem Postweg möglich.

Telefonisch können Sie keine An-, Um- oder Abmeldungen mitteilen.

Was muss mitgeteilt werden?

Grundsätzlich sind alle Änderungen, die für die Erhebung der Abfallgebühren entscheidend sind, unverzüglich mitzuteilen.

Mitteilungspflichtige Änderungen sind beispielsweise:

  • Personenzahländerungen durch Zuzug, Umzug, Wegzug, Geburten, Sterbefälle
  • Änderung der Mitarbeiterzahl bei Gewerben und gewerbeähnlichen Einrichtungen
  • Namensänderungen
  • geänderte Vollmachten und Anschriften von Immobilienverwaltungen, Berufsbetreuern und Weiteren
  • Wechsel von Grundstückseigentümern

Welche Fristen muss ich einhalten?

Alle Änderungen oder Ermäßigungen, die für die Erhebung der Abfallgebühren entscheidend sind, müssen unverzüglich und unaufgefordert mitgeteilt werden.

Änderungen und Ermäßigungenwerden erst ab dem Folgemonat der Mitteilung wirksam.

Woher erhalte ich meine Abfallbehälter?

Wenn Sie Eigentümerin oder Eigentümer eines Grundstückes im Stadtgebiet Plauen sind, verwenden Sie bitte folgendes Formular zur Beantragung von Behältern.
Senden Sie das ausgefüllte Formular bitte an das Amt für Abfallwirtschaft.

Beachten Sie bitte, dass neu gestellte Restabfallbehälter gekauft werden müssen.


Altkreis

Wer muss sich melden und in welcher Form?

Im Satzungsgebiet Altkreis sind alle Erzeuger von Abfällen verpflichtet, sich zur Abfallentsorgung anzumelden und Änderungen mitzuteilen.

Erzeuger von Abfällen sind zum Beispiel (keine abschließende Aufzählung):

  • Haushalte,
  • Freiberufler,
  • Gewerbetreibende (auch Nebengewerbe),
  • Anwalts- und Steuerkanzleien,
  • Ärzte, Krankenhäuser, Praxen
  • Pflege- und Altenheime,
  • Schulen und Kindertageseinrichtungen.

Die Meldung muss schriftlich (per E-Mail, Fax oder auf dem Postweg) erfolgen.

Telefonisch können Sie keine An-, Um- oder Abmeldungen mitteilen.

Was muss mitgeteilt werden?

Grundsätzlich sind alle Änderungen, die für die Erhebung der Abfallgebühren entscheidend sind, unverzüglich mitzuteilen.

Mitteilungspflichtige Änderungen sind beispielsweise:

  • Personenzahländerungen durch Zuzug, Umzug, Wegzug, Geburten, Sterbefälle
  • Änderung der Mitarbeiterzahl bei Gewerben und gewerbeähnlichen Einrichtungen
  • Namensänderungen
  • geänderte Vollmachten und Anschriften von Immobilienverwaltungen, Berufsbetreuern und Weiteren

Welche Fristen muss ich einhalten?

Die Antragstellung für Änderungen, Befreiungen und Ermäßigungen muss schriftlich bis 28.02. des laufenden Gebührenjahres erfolgen. Tritt der Grund für die Antragstellung erst im Laufe des Jahres ein, muss der Antrag innerhalb von zwei Monaten nach Eintritt des Ereignisses gestellt werden. Entsprechende Nachweise sind dem Antrag beizufügen.

Zum Beispiel:

Eine Person aus dem Haushalt verzieht ab dem 23.06. in einen anderen Haushalt. Dann müssen Sie die Änderung bis zum 23.08. mitteilen. Ein geeigneter Nachweis wäre die Kopie der Meldebescheinigung oder der Wohnungsgeberbescheinigung.

Weitere Informationen können Sie im folgenden Auszug aus dem Abfallwegweiser nachlesen:

Woher erhalte ich meine Abfallbehälter?

Wenn Sie im Altkreis (außerhalb der Stadt Plauen) wohnen oder dort ein Gewerbe (hierzu zählen zum Beispiel auch Freiberufler, Arztpraxen, Anwaltskanzleien) betreiben, wenden Sie sich für die Bereitstellung eines Restabfall- oder Papierbehälters an die Kreisentsorgungs GmbH Vogtland.

Der Behälter wird Ihnen ohne zusätzliche Kosten bereitgestellt.