53 Blutspenderinnen und Blutspender werden durch den Landkreis geehrt

Spender sind unverzichtbare Stütze im Kampf gegen Krankheiten

53 Frauen und Männer aus dem Vogtlandkreis wurden auf einer Festveranstaltung im kreislichen Klinikum Obergöltzsch Rodewisch bereits zum 17mal geehrt. So wurden 27 Personen für die 100. Blutspende, 15 für die 125. Spende, sechs für die 150.und fünf für die 175. Spende geehrt. Für eine derartige Leistung, in über 35 Jahren 75 Liter Blut und mehr gespendet zu haben, dankte der Beigeordnete des Vogtlandkreises Dr. Uwe Drechsel, der die Ehrung vornahm, den Frauen und Männern außerordentlich. In seiner Festrede würdigte er die außergewöhnliche beständige Leistung, die im hohen Maße zum Gemeinwohl beiträgt und abseits der Öffentlichkeit in aller Stille und Bescheidenheit stattfindet. Sie sind eine unverzichtbare Stütze im Kampf gegen Krebs und andere schwere Krankheiten, bedankte sich Drechsel ganz persönlich und im Namen des Vogtlandkreises.

Dr. Andreas Karl, der Institutsleiter des DRK-Blutspendedienstes Ost, bedankte sich im Namen seines Institutes für die große Hilfsbereitschaft und Verbundenheit mit dem Blutspendedienst, der nur durch diese kontinuierliche Leistung dafür sorgen konnte, dass im vergangenen Jahr immer genügend Blutkonserven zur Verfügung standen.

Mit rund 15.000 Blutabnahmen 2016 und knapp 600 gewonnenen Neuspendern, nimmt der Vogtlandkreis einen vorderen Platz im Bereich des Blutspendedienstes Ost ein, lobt Karl auch das Engagement der Berufsschulzentren und Bildungseinrichtungen bei der Gewinnung von Neuspendern. Dennoch bereite das Durchschnittsalter der Spender und die Demografie insgesamt Sorgen. Die Hauptlast des Blutspendens werden von den 45 - 65-jährigen getragen, sagt Karl. Der Jugendanteil der Spender, der noch vor Jahren bei 13 Prozent lag, liegt heute bei knapp fünf Prozent.

Das musikalische Dankeschön der gut zweistündigen Festveranstaltung, die mit einem Eintrag der Spender in das Goldene Buch des Vogtlandkreises endete (Foto rechts oben), kam von Nachwuchskünstlern der Musikschule Rodewisch (Foto rechts Mitte) und vom Clown und Zauberer Lulu Lustig (Foto rechts unten). Unterstützt und ausgestaltet wurde die Ehrung außerdem vom Team des Klinikums Obergöltzsch Rodewisch. Vor Beginn der Veranstaltung nutzten viele Blutspenderinnern und Blutspender die Möglichkeit, sich unter fachkundiger Führung durch Fachärzte das Klinikum Obergöltzsch näher zeigen zu lassen.

Geehrt wurden die Blutspenderinnen und Blutspender für ihre 100. Spende vom Beigeordneten des Landkreises Dr. Uwe Drechsel (2.v.l.), dem Institutsleiter des DRK-Blutspendedienstes Ost Dr. Andreas Karl (r.) und der Verwaltungsdirektorin des Klinikums Obergöltzsch Rodewisch Beate Liebold (l.).

 

Geehrt wurden die Blutspenderinnen und Blutspender für ihre 125., 150. und 175 Spende, vom Beigeordneten des Landkreises Dr. Uwe Drechsel (2.v.l.), dem Institutsleiter des DRK-Blutspendedienstes Ost Dr. Andreas Karl (r.) und der Verwaltungsdirektorin des Klinikums Obergöltzsch Rodewisch Beate Liebold (l.).

Fotos: Landratsamt