16.11.2017

Erste Maßnahmen des Programms "Brücken in die Zukunft" sind fertiggestellt

In drei Schulen wird jetzt Energie gespart

Drei der insgesamt 24 Einzelmaßnahmen des Vogtlandkreises im Bund -Länder- Programm „Brücken in die Zukunft“ sind realisiert. Für etwa 114.000 Euro konnten in drei Schulen des Vogtlandkreises energetische Maßnahmen umgesetzt werden.

In der Sonnenhof – Schule, eine Förderschule für geistig Behinderte in Auerbach, wurde die energetische Sanierung der Klimatechnik im Therapiebad in einem Gesamtumfang von zirka 61.700 Euro fertiggestellt. Die Zuwendungen aus dem Budget Bund betragen zirka 46.300 Euro. Zur Sicherung der Entfeuchtung des Therapiebeckens und der angrenzenden Duschräume erfolgte ein kompletter Austausch des Lüftungsgerätes durch ein Klimagerät mit Wärmepumpe und mehrstufiger Wärmerückgewinnung.

Das Berufliches Schulzentrum Vogtland, Schulteil Berufs- und Berufsfachschule "Vogtländischer Musikinstrumentenbau" in Klingenthal, erhielt eine energetische Sanierung der Heizungstechnik für zirka 23.100 Euro, die Zuwendung aus dem Budget Bund beträgt zirka 17.300 Euro. Der im Gebäude befindliche Heizkessel war nach über 20 Jahren verschlissen. Daher wurde dieser durch ein Gerät mit Brennwerttechnik, angepasst an den aktuellen Wärmebedarf des Objektes, ausgetauscht. Außerdem wurde eine neue fernparametrierbare Regelung für Kessel und Heizkreise installiert, Regelventile, Armaturen, Verteiler und Pumpen ausgetauscht sowie die Anlage isoliert.

Im Förderschulzentrum „Oberes Vogtland“ in Markneukirchen konnte die energetische Sanierung der Heizungstechnik inklusive Pumpenerneuerung und Regelungstechnik realisiert werden. Aus dem Budget Bund konnten dafür zirka 21.800 Euro zur Verfügung gestellt werden. Insgesamt wurde das Vorhaben mit zirka 29.100 Euro eingeschätzt. Das Objekt besteht aus drei Gebäudeteilen. Der Heizkessel im Objekt Wohlhausener Straße 9 war über 20 Jahre alt. Der Kessel wurde einschließlich Kesselsteuerung unter Verwendung von Brennwerttechnik ausgetauscht. Die alten Heizkreispumpen wurden durch Hocheffizienzpumpen ersetzt.

Die Maßnahme ist noch nicht vollständig abgerechnet. Momentan kann davon ausgegangen werden, dass die oben genannten Gesamtausgaben unterschritten werden.

Diese Maßnahmen werden gefördert durch die Bundesregierung aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. Diese Baumaßnahmen werden mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes und durch Eigenmittel des Vogtlandkreises