25.11.2019

Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren der Inspektionsbereiche Süd und West des Vogtlandkreises erhalten Ehrenzeichen

Auf einer Festveranstaltung in der Gaststäte „Juchhöh“ in Droßdorf, wurden vier Kameradinnen und 65 Kameraden der Inspektionsbereiche Süd und West der Freiwilligen Feuerwehren des Vogtlandkreises geehrt. Die Verleihung des Feuerwehr-Ehrenabzeichens am Band in Silber, Gold und Gold Sonderstufe  für 25,  40 und 50-jährigen aktiven ehrenamtlichen Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr nahm Landrat Rolf Keil vor. Gleichzeitig konnte er fünf Helfer der Katastrophenschutz-Einsatzzüge, der Johaniter, des DRK Plauen und der Wasserwacht Reichenbach ehren.

Ihr jahrzehntelanges Wirken für die Sicherheit der Menschen verdient höchste Anerkennung. Immer wieder geraten Menschen in lebensbedrohliche Situationen. Bei allen Einsätzen ist schnelle und fachkundige Hilfe von Nöten.

Fast täglich hören oder lesen wir von schweren Unglücksfällen, von Bränden, von Explosionen, Havarien oder auch Naturkatastrophen in aller Welt. Hier im Vogtland denke ich nur an das  Hochwasser 2018 im Oberen Vogtland, den Brand bei GTO in Heinsdorfergrund in diesem Jahr oder an Verkehrsunfälle mit verunfallten Personen, sie sind vor Ort und leisten erste Hilfe, dafür möchte ich bei Ihnen ganz persönlich bedanken, so Landrat Rolf Keil in seinem Grußwort an die Kameradinnen und Kameraden, die ihren Dienst ehrenamtlich verrichten. Wenn man bedenkt, dass in ganz Deutschland den 106 Berufsfeuerwehren mit  zirka 30.500 Berufsfeuerwehrleuten mehr als  22.800 Freiwillige Feuerwehren mit über 1 Million Angehörigen gegenüberstehen , ist ersichtlich, dass die überwiegende Mehrzahl dieser Feuerwehrleute an den Einsatzstellen Angehörige von Freiwilligen Feuerwehren sind und dort ihre Aufgaben genauso erfüllen, wie die Angehörigen der Berufsfeuerwehren.

Deshalb schätzte es Landrat Rolf Keil umso mehr,  herzliche Glückwünsche zum Dienstjubiläum auszusprechen, verbunden mit Glückwünschen an die Ehepartner und Familien für ihre großes Verständnis. 

Bereits in der vergangenen Woche wurden 88 Kameradinnen und Kameraden der Inspektionsbereiche Mitte, Nord und Ost auf einer Festveranstaltung in Auerbach geehrt.