Wer hat das schönste Jungrind?

Landrat Rolf Keil eröffnet den 22. Vogtländischen Jungzüchtervorführwettbewerb in Neudörfel

Der Vogtländische Jungzüchtervorführwettbewerb wird in Neudörfel an der Talsperre Pöhl bereits zum 22-mal durchgeführt und auch in diesem Jahr vom Vogtländischen Jungzüchterclub und dem Vogtländischen Rinderzucht- und Kontrollverein organisiert.

35 Kinder und Jugendliche im Alter bis zu 25 Jahren werden als Höhepunkt des Tages ein Jungrind aus ihrem Zuchterfolg vorführen.

Landrat Rolf Keil, der den Wettbewerb am Pfingstsamstag, dem 3. Juni um 10 Uhr eröffnen wird, sieht darin einen schönen Anlass, der zeigt, dass die Landwirtschaft, insbesondere die Rinderzucht, im Vogtland nach wie vor einen hohen Stellenwert hat. „Das tolle Engagement der Jungzüchter muss außerordentlich gelobt werden. In einer Zeit, in der die Technik immer mehr Einzug in das Leben hält, ist es besonders wichtig, die Tiere als Mitgeschöpfe wahrzunehmen, sie zu pflegen, zu züchten und sie zu lieben“, so Keil.

Der Wettbewerb wird begleitet von einer offenen Kuhschau und einem Schaumelken. Den ganzen Tag über gibt es Hüpfburg für Kinder, Eismobil, Trinkmilch von der Vogtlandmilch, Kaffee und Kuchen, Kälbchen zum Streicheln, Tombola und viele kulinarische Köstlichkeiten.