02.03.2020

Neue Jugendherberge in Schöneck feierlich eröffnet

„Schöneck hat ein Juwel“, begrüßte Dr. Günther Schneider, der Präsident des Deutschen Jugendherbergswerks die Gäste zur feierlichen Eröffnung der neuen Jugendherberge in Schöneck . Nach 30 Monaten Bauzeit sind drei Gebäudeteile mit Außenanlage entstanden, die den Bau zur modernsten Jugendherberge Sachsens machen. Heißt: 136 Übernachtungsplätze in 40 Gästezimmern mit Dusche und WC, Tagungs-, Sport- und Freizeiträumen, Speisesaal und vieles mehr.

Landrat Rolf Keil gratulierte zur neuen Einrichtung und wurde, ebenso wie Bürgermeisterin Isa Suplie und der vogtländische Landtagsabgeordnete Andreas Heinz, mit dem Ehrenpreis des Deutschen Jugendherbergswerks ausgezeichnet. Der Vogtlandkreis und die Stadt Schöneck hätten das Projekt stets unterstützt, so Präsident Schneider. Finanziell unterstützt wurde der Bau vom Land Sachsen. Von den 8,6 Millionen Gesamtkosten flossen mehr als 6,5 Millionen Euro an Zuwendungen aus Mitteln der Jugendhilfe des Freistaates Sachsen.

Die neue Jugendherberge am Balkon des Vogtlandes ist vom Profil „Sport und Outdoor“ geprägt. Dabei profitieren die Gäste von der direkten Lage zwischen Ski- und Bike-Welt, Kletterpark und Schwimmbad, aber auch vom nahen Anschluss an den ÖPNV.

Möchten Sie Inhalte von YouTube laden?

Eröffnung Jugendherberge Schöneck

Video über die Neueröffnung der Jugendherberge in Schöneck