27.03.2017

Neues www.vogtlandkreis.de ging heute an den Start

Landkreis präsentiert sich modern und benutzerfreundlich

Neun Monate intensiver Arbeit am neuen Internetauftritt des Vogtlandkreises finden heute ihren Höhepunkt. Landrat Rolf Keil (rechts) startete heute Mittag die Internetseite zusammen mit der Projektleiterin von Advantic Beate Grohs (Mitte) und dem Leiter der Arbeitsgruppe Internet Uwe Lang (links).

Für Landrat Rolf Keil ist es neben der Installation der neuen Dachmarke ein weiterer Meilenstein, Verwaltungsarbeit modern, transparent und verständlich zu vermitteln. Der Bürger muss im Zeitalter moderner Kommunikation zu jeder Zeit Zugriff auf unser gesamtes Dienstleistungsangebot haben.

Vom ersten Tag der Zusammenarbeit an hätte man gespürt, hier will man nicht etwas Vorhandenes überarbeiten, sondern einen völlig neuen Internetauftritt starten, der anspricht, so Advantic Projektleiterin Beate Grohs.

Neben einem umfangreichen Bürgerservice bietet der neue Internetauftritt, das gesamte Spektrum unserer vielfältigen Aufgaben, gibt Antworten zu Politik und Kreisrecht und stellt den Landkreis als Erlebnis- und Genussregion und als Lebens- und Wirtschaftsraum dar. Darüber hinaus bietet die Seite dem Nutzer viele zusätzliche Themen an: für junge Leute genauso wie zum Bauen, Wohnen, zu Bildung, Gesundheit, Tourismus und Mobilität, um nur einige zu nennen.

Dabei kommen beispielsweise die Wurzeln der Vogtländer genauso wenig zu kurz wie die aktuellen Themen Asyl und Integration. Auf mehr als 100 Unterseiten mit über 200 Bildern und unzähligen Einzelinformationen stellt sich das neue www.vogtlandkreis.de nun sehr modern dar und wartet auf seine interessierten Nutzer.

Die Arbeitsgruppe Internet um Uwe Lang, der bereits große Erfahrungen von der Etablierung des Geo-Portals mitbrachte, Advantic-Berater Christian Stephan und die Internetredakteure der Fachämter haben fleißig gearbeitet und die Ideen der einzelnen Mitarbeiter diskutiert, gebündelt und umgesetzt.

Die Internetseite wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Beirat für Menschen mit Behinderung barrierearm gestaltet.

In der Firma Advantic aus Lübeck, die bereits 500 Kunden, vorwiegend Landkreise, Städte und Gemeinden, Vereine und Verbände sowie öffentliche Einrichtungen und kommunale Rechenzentren - überall in Deutschland betreut, fand man einen äußerst kompetenten Partner. Unter vier Firmen, zwei heimischen und zwei überregionalen, konnten sie sich einstimmig nach einer zweistündigen Präsentation ihres Umsetzungsvorschlages durchsetzen. Geplant waren für das Internet 80.000 Euro, bisher wurden davon 60.000 Euro verbraucht.