Urkunden als Best Practice Veranstaltung im Rahmen "Der Woche der offenen Unternehmen" in Sachsen 2017 an die Unternehmen GK Software AG und MG Software

Landrat lobt Engagement für IT-Ausbildung in der Region

Schon mal mit einem Tesla mitgefahren! Unter diesem Motto luden die beiden Unternehmen GK Software AG und MG Software Gymnasiasten nach Schöneck und Grünbach ein.

Wechselseitig in Gruppen informierten beide Unternehmen über die beruflichen Profile, Einstiegs- und Verdienstmöglichkeiten im Unternehmen.

Highlight des Tages waren der Ausblick auf visionäre Ideen im sogenannten. „Future Lab“ der Firma GK-Software, wie sich Einkaufen in naher Zukunft gestalten könnte, beispielsweise Warenerkennung und Abrechnung über Google-Glasses und natürlich die Fahrt mit TESLA-Elektroautos.

Die Firmen GK Software AG in Schöneck und MG Software in Grünbach haben diese Veranstaltung in Eigeninitiative organisiert und sind gezielt auf Gymnasiasten der Region zugegangen. Das ist beispielgebend für unsere Region, lobt Landrat Rolf Keil (2.v.l.) das Engagement der Unternehmen. So interessiere man junge Leute für die Region und die Chancen, die es hier vor der Haustür gibt. Derartige Initiativen seien vor allem wichtig, die IT-Ausbildung im ländlichen Raum zu fördern und dauerhaft zu sichern, so Landrat Rolf Keil.

Anschließend übergab er an die Geschäftsführer der Unternehmen GK Software AG Rainer Gläß (r.) und MG SoftwareThomas Groth (l.) die Urkunde des Freistaates Sachsen.