09.08.2017

Vogtland-Fahnen wehen seit gestern vor dem Hotel "Alexandra"

Gemeinsame Dachmarke macht das Vogtland stark

Seit gestern wehen vor dem Hotel „Alexandra“ mitten im Herzen von Plauen zwei Vogtland-Fahnen mit der neuen Dachmarke des Vogtlandes. Landrat Rolf Keil (l.) freute sich besonders, nun in Sichtweite des neuen Landratsamtes die Vogtland-Fahne wehen zu sehen. Damit wird die neue einheitliche Dachmarke weiter etabliert und der Bekanntheitsgrad unserer Region erhöht. Bisher nutzen rund 200 touristische Anbieter, Kommunen, Firmen und Einrichtungen das neue Logo. Die beiden Hoteliers Alexandra und Dieter Glied (vorn rechts) sehen im neuen Logo den richtigen Kick, der die Region noch besser nach vorne bringt. Davon profitierten letztlich alle Hoteliers und Pensionsbetreiber. Für die Glieds ein klare Bekenntnis zum Vogtland, so Alexandra Glied beim Flaggen hissen

Dr. Andreas Kraus, der Geschäftsführer des Tourismusverbandes (hinten rechts)  brachte die Einführung der neuen Dachmarke auch in Zusammenhang mit der positiven Entwicklung der Gästezahlen und Übernachtungen im Vogtland. Derzeit liege man mit rund sechs Prozent im Plus im Vergleich zum Vorjahr und an der Spitze in Sachsen.