Tage der Begegnung mit Wanderausstellung eröffnet

 

Mit der der Wanderausstellung des Sächsischen Sozialministeriums mit dem Titel „Behindern verhindern - Zeit für barrierefreies Handeln“ durch den Landkreis-Beigeordneten Dr. Uwe Drechsel und die Behindertenbeauftragte Dagmar Nauruhn, wurden gestern die Tage der Begegnung von Menschen mit und ohne Handicap im Vogtlandkreis vom 2. bis 28. Mai eröffnet.

Mit der Ausstellung sollen auf anschauliche und eindrucksvolle Art und Weise die Themen geistige und körperliche Behinderung, Barrierefreiheit und Alltag von Menschen mit Behinderung näher gebracht werden. Die Ausstellung will Antwort, geben, was wir tun können, um behinderte Menschen ganz selbstverständlich überall teilhaben zu lassen. Wir wollen auch die Vogtländer und Gäste erreichen, die bisher wenig mit dem Thema Behinderung zu tun hatten und laden Kinder, Jugendliche, Lehrer, Erzieher, Vereine und alle interessierten Bürger zum Informieren und Ausprobieren sehr herzlich ein, so Dr. Uwe Drechsel zur Eröffnung.

Die Wanderausstellung kann im Landratsamt in Plauen bis zum 10. Mai während der üblichen Öffnungszeiten von Jedermann besucht werden.

Weitere Höhepunkt der Tage der Begegnung sind die Beteiligung am Plauener Frühling, mit einem Schlagerfeuerwerk in der Herrenstraße am 10. Mai von 16 bis 19 Uhr, einem Öffentlichen Symposium zum Thema „Inklusive Bildung“ in der Göltzschtalgalerie Nicolaikirche Auerbach mit Prof. Dr. Korf und Vertretern des Kultusministeriums am 16. Mai um 16 Uhr, dem Aktionstag „Voll normal“ Plauen am Theaterplatz am 25. Mai, der Kleinen Bühne, Theater Plauen am 26. Mai um 11 und 15 Uhr dort präsentiert das Zwickau Netzwerk Inklusion mit dem Stück „Die seltsame Geschichte von den Hindernissen, die aus dem Weg geräumt wurden“, eine Kinoveranstaltung im Landratsamt in Plauen am 28. Mai um 10.00 und 17.00 Uhr mit dem Film „Die Kinder der Utopie“ und viele weitere Veranstaltungen zu denen die Öffentlichkeit recht herzlich eingeladen ist.