Verwaltungsleistungen A-Z

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z

Arbeitshilfen für behinderte Menschen zur Ausstattung von Ausbildungs- und Arbeitsplätzen beantragen

Allgemeine Informationen

Um die Teilhabe am Arbeitsleben zu gewährleisten, zahlt der zuständige Rehabilitationsträger Zuschüsse für eine erforderliche behindertengerechte Ausgestaltung von Ausbildungs- und Arbeitsplätzen.

Wichtig: Kontaktieren Sie zuerst das Integrationsamt oder prüfen Sie, ob Ihr Arbeitgeber/Ihre Arbeitgeberin zu einer behindertengerechten Ausgestaltung verpflichtet ist.

Voraussetzungen

  • Das Integrationsamt übernimmt keine Kosten für eine behindertengerechte Ausstattung.
  • Es besteht keine gesetzliche Verpflichtung des Arbeitgebers/ der Arbeitgeberin.

Verfahrensablauf

Stellen Sie einen schriftlichen Antrag bei der Bundesagentur für Arbeit unter Verwendung der vorgeschriebenen Formulare. Die Antragstellung ist jedoch auch bei jedem Sozialleistungsträger und jedem Rehabilitationsträger möglich.

  • Sollte die Bundesagentur für Arbeit feststellen, dass ein anderer Rehabilitationsträger zuständig ist, wird Ihr Antrag entsprechend weitergeleitet.
  • Über den Eingang und gegebenenfalls die Weiterleitung Ihres Antrages werden Sie schriftlich informiert.

Rechtsgrundlage

Freigabevermerk

Sächsische Staatskanzlei, Redaktion Amt24 (Quelle: Bundesministerium für Arbeit und Soziales) 26.05.2020

Eingabeaufforderung zur Ortsauswahl

Geben Sie Ihren Wohnort ein:

Weiterführende Informationen

Erforderliche Unterlagen

Vorgeschriebene Formulare (von der Bundesagentur für Arbeit zur Verfügung gestellt)

Fristen

  • keine

Kosten (Gebühren)

  • keine