Verwaltungsleistungen A-Z

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z

Fahrerkarte beantragen

Allgemeine Informationen

Im Besitz einer Fahrerkarte muss jeder Lkw-Fahrer sein, der ein Fahrzeug für den gewerblichen Transport von Personen bzw. Gütern mit einem digitalen Tachographen fährt. Die Fahrerkarte wird auf Antrag durch das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) ausgestellt.

Die Fahrerkarte speichert die Lenk- und Ruhezeiten für 28 Tage sowie die Daten zur Identität des Fahrers. Somit ist die Fahrerkarte ein persönliches Dokument und nicht an Dritte übertragbar.

Mit einer Fahrerkarte müssen grundsätzlich ausgestattet werden:

  • alle Fahrzeuge und Fahrzeugeinheiten, die zur Güterbeförderung dienen und deren zulässige Höchstmasse einschließlich Anhänger oder Sattelanhänger 3.5 t übersteigt
  • Fahrzeuge zur Personenbeförderung mit mehr als 8 Fahrgastplätzen ab Erstzulassungsdatum 01.05.2006

Ansprechstelle

Für die Antragannahme und Ausgabe von Fahrerkarten in Sachsen:

â€"> DEKRA Automobil GmbH â€" Ausgabestellen-Suche
â€"> TÜV SÜD Auto Service GmbH â€" Ausgabestellen-Suche

Voraussetzungen

  • Sie haben Ihren Wohnsitz in Deutschland (Sachsen).
  • Sie sind berechtigt, ein Fahrzeug zu führen, das unter die Verordnung (EG) 561/2006 fällt.

Erforderliche Unterlagen

  • Antragsformular
Formular: â€"> Antrag Fahrerkarte (DEKRA)
Formular: â€"> Antrag Fahrerkarte (TÜV Süd)


weitere Unterlagen (im Original):

  • gültiger Personalausweis oder Reisepass in Verbindung mit einer Meldebescheinigung
  • EU-Kartenführerschein (für den Inhaber einer deutschen Fahrerlaubnis), im Übrigen eine entsprechende Fahrerlaubnis eines Mitgliedstaats der EU bzw. des EWR
  • Lichtbild (aktuelles, kontrastreiches Passfoto in den Maßen 35 x 45 mm, das den Antragsteller ohne Kopfbedeckung im Halbprofil zeigt).
  • bei nicht deutscher Staatsbürgerschaft: Meldebescheinigung erforderlich

Frist/Dauer

Gültigkeit:

  • 5 Jahre
  • Ersatzkarte: Gültigkeit der ersetzten Karte
  • Ersatzausstellung bei Restgültigkeit von weniger als 185 Tagen: volle Laufzeit (5 Jahre ab Datum der Bestellung)

Folgeantrag: rechtzeitig vor Ablauf der Gültigkeit, frühestens 6 Monate vorher

Tipp: Ändern sich die persönlichen Daten (Führerscheinnummer, Adresse etc.), dürfen Sie die Fahrerkarte dennoch bis zum Ende der Gültigkeit weiter benutzten.

Kosten

Rahmengebühr EUR 35,50, davon:

  • Verwaltungsanteil (nach Landesgebührenordnung)
  • Kosten für Herstellung / Personalisierung EUR 12,00 je Karte

Auslagen für Versand bzw. Ausgabe (Direktversand durch das KBA: EUR 3,00.

Hinweise
  • Der Gesamtbetrag ist bei Antragstellung fällig.
  • Bei Ablehnung oder Rückweisung des Antrages mangels Voraussetzungen fällt aufwandsabhängig eine Gebühr gemäß Landesgebührenordnung an.

Sonstiges

Schützen Sie die Fahrerkarte vor Missbrauch. Bei Verlust informieren Sie umgehend schriftlich die Ausgabestelle. Den Diebstahl einer Fahrerkarte zeigen bei der Polizei an, die schriftliche Anzeige benötigen Sie für die Ersatzbestellung.

  • Nach Verlustmeldung wieder aufgefundene Karten dürfen nicht mehr genutzt werden, geben Sie diese umgehend der Ausgabestelle zurück.
  • Bei Fehlfunktion und Beschädigung geben Sie die Karte an der Ausgabestelle zur Prüfung durch das Kraftfahrt-Bundesamt ein.
  • Die Rückgabe einer Fahrerkarte ist auch dann erforderlich, wenn die Voraussetzungen zur Erteilung nachträglich entfallen.

Rechtsgrundlage

Freigabevermerk

Sächsische Staatskanzlei, Redaktion Amt24, mit freundlicher Unterstürzung durch die DEKRA Automobil GmbH Dresden. 23.07.2018

Bezugsorttext

(keine Ortsauswahl erforderlich)

Verfahrensablauf

Zur Identifikation auch bei einer Folgekarte müssen Sie persönlich an der Ausgabestelle erscheinen. Das kann bei Abgabe der Antragsunterlagen oder bei Abholung der Fahrerkarte sein.

  • Beantragen Sie die Fahrerkarte unter Verwendung des Antragsformulars der jeweiligen Prüfgesellschaft.
  • Formulare und Merkblätter beziehen Sie hier über Amt24 oder direkt bei den Prüfgesellschaften ("Ansprechstelle").
  • Füllen Sie das Antragsformular aus und stellen Sie die erforderlichen Unterlagen zusammen.
  • Da die Nachweise im Original vorliegen müssen, empfiehlt es sich, die Antragsunterlagen persönlich abzugeben.

Die Ausgabestelle informiert Sie, wann die Fahrerkarte abholbereit ist, beziehungsweise das Kraftfahrt-Bundesamt sendet sie Ihnen zu.

Folgeantrag

Die Ausgabestellen empfehlen, eine Folgekarte etwa vier bis sechs Wochen vor Ablauf der Gültigkeit zu bestellen.

Hinweise:
  • Wird die alte Karte vor Ablauf Gültigkeit defekt, gestohlen oder verloren, muss die bereits produzierte, aber noch nicht gültige Folgekarte eingezogen werden.
  • Die Fahrerkarte wird nach Ablauf der Gültigkeit unbrauchbar und muss nicht zurückgegeben werden. Nach Ablauf der Gültigkeitsdauer verbleibt die Fahrerkarte beim Inhaber. (Nachweis der letzten 28 Tage).