Verwaltungsleistungen A-Z

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z

Fortbildungsveranstaltungen für Apotheker, Anerkennung beantragen

Allgemeine Informationen

Anerkennung von Fortbildungsveranstaltungen nach den Richtlinien der Sächsischen Landesapothekerkammer zum Erwerb des Fortbildungszertifikats für Apotheker, sowie für pharmazeutisch-technische Assistenten, Apothekerassistenten, Pharmazieingenieure, Apothekenassistenten und pharmazeutische Assistenten

Als Veranstalter von Fortbildungen können Sie diese von der Sächsischen Landesapothekerkammer auf Antrag anerkennen lassen. Dazu müssen die Fortbildungsveranstaltungen für die Erhaltung und Entwicklung der beruflichen Kenntnisse und Fertigkeiten der Apotheker beziehungsweise des pharmazeutischen Personals geeignet sein.

Die Anerkennung wird durch die Vergabe von Fortbildungspunkten ausgesprochen. Bekanntgegeben werden die Veranstaltungen im Fortbildungskalender:

Einheitlicher Ansprechpartner

Für dieses Verfahren können Sie den Service des Einheitlichen Ansprechpartners in Anspruch nehmen. Dieser begleitet Sie durch das Verfahren, übernimmt für Sie die Korrespondenz mit allen für Ihr Anliegen zuständigen Stellen und steht Ihnen als kompetenter Berater zur Seite.

Verfahrensablauf

Beantragen Sie die Anerkennung der Fortbildung bitte schriftlich auf dem dafür vorgesehenen Formular.

  • Füllen Sie den Antrag aus und stellen Sie die erforderlichen Unterlagen zusammen.
  • Reichen Sie vollständigen Antragsunterlagen bei der zuständigen Stelle ein.
  • Nach Antragsbearbeitung erhalten Sie einen Bescheid, der die Anzahl der anerkannten Fortbildungspunkte ausweist.

Erforderliche Unterlagen

  • Antragsformular "Antrag zur Akkreditierung von Fortbildungsveranstaltungen"
  • Programm mit detailliertem Zeitplan, Nennung der Seminarleitung, der Moderatoren und Referenten mit der jeweiligen Qualifikation
  • gegebenenfalls Fragen zur Lernerfolgskontrolle

Die Sächsische Landesapothekerkammer behält sich vor, weitere Unterlagen (Präsentationen, Skripte) anzufordern oder auch Einblick in die Inhalte der Fortbildung zu nehmen.

Fristen

Antragstellung: spätestens 8 Wochen vor der Durchführung der Fortbildungsveranstaltung

Kosten (Gebühren)

  • erstmalige Anerkennung innerhalb eines Kalenderjahres: EUR 50,00
  • Zweitantrag im gleichen Kalenderjahr (vereinfachte Nachakkreditierung): EUR 25,00

Rechtsgrundlage

Freigabevermerk

Sächsische Landesapothekerkammer. 28.05.2019

Eingabeaufforderung zur Ortsauswahl

(keine Ortsauswahl erforderlich)

Voraussetzungen

Die Fortbildungsveranstaltungen müssen die Kriterien der jeweiligen Richtlinie erfüllen.

Weiterführende Informationen

Bearbeitungsdauer

max. 2 Monate nach Eingang der vollständigen Unterlagen

Hinweise (Besonderheiten)

  • Für alle Teilnehmer gibt der Veranstalter nach Veranstaltungsende eine personalisierte Teilnahmebestätigung aus, die neben Titel, Kategorie (Vortrag, Seminar, etc.), Veranstaltungsort und -datum auch die Anzahl der Fortbildungspunkte, die Veranstaltungsnummer, die akkreditierende Heilberufekammer (SLAK) sowie die akkreditierte Berufsgruppe (PTA und Pharmazieingenieure bzw. Apotheker/innen) ausweisen.
  • Für eine abschließende Lernerfolgskontrolle (LEK) erhält der Teilnehmer vom Veranstalter eine gesonderte Bestätigung über die erfolgreich absolvierte Lernerfolgskontrolle.