Verwaltungsleistungen A-Z

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z

Jagdschein beantragen

Allgemeine Informationen

Wer die Jagd ausüben möchte, muss einen auf seinen Namen lautenden gültigen Jahresjagdschein mit sich führen. Der Jahresjagdschein wird auf Antrag durch die untere Jagdbehörde in der Regel für drei Jagdjahre erteilt.

Der Jagdschein kann auch als Tagesjagdschein für 14 aufeinanderfolgende Tage ausgestellt werden. Wer die Beizjagd ausüben will, benötigt einen Falknerjagdschein.

Voraussetzungen

  • Mindestalter: 16 Jahre
  • Nachweis der erforderlichen Sachkunde (Jägerprüfung)
  • Nachweis einer Jagdhaftpflichtversicherung
  • Zuverlässigkeit und persönliche Eignung nach dem Bundesjagdgesetz (BJagdG) in Verbindung mit dem Waffengesetz (WaffG)

Verfahrensablauf

Den Jagdschein können Sie persönlich oder schriftlich beantragen; zur Erstbeantragung sollten Sie persönlich vorsprechen.

  • Liegen alle Voraussetzungen vor, wird der Jagdschein erstellt.
  • Die Behörde händigt Ihnen das Dokument persönlich aus oder stellt Ihnen dieses mit der Post zu.
  • Beauftragen Sie eine andere Person mit der Abholung, muss diese eine Vollmacht von Ihnen vorlegen.

Erforderliche Unterlagen

  • Sachkundenachweis (Jägerprüfungszeugnis)
  • zwei Lichtbilder
  • Personalausweis
  • Nachweis einer geltenden Jagdhaftpflichtversicherung mit einer Deckung von mindestens EUR 500.000 für Personenschäden und EUR 50.000 für Sachschäden

Frist/Dauer

Gültigkeit

  • Jahresjagdschein: bis zu 3 Jagdjahre
  • Tagesjagdschein: 14 Tage
  • Jugendjagdschein: 1 Jagdjahr

Dauer Jagdjahr: 01.04. - 31.03.

Hinweis: Sie erhalten den Jagdschein nur für den Zeitraum, für den Sie die Versicherung abgeschlossen haben.

Kosten

Verwaltungsgebühr

  • Jahresjagdschein: EUR 55,00
  • Tagesjagdschein: EUR 20,00
  • Jugendjagdschein: EUR 15,00

Jagdabgabe (zusätzlich)

  • Jahresjagdschein: EUR 20,00 / Gültigkeitsjahr
  • Tages- und Jugendjagdschein: je EUR 10,00

Sonstiges

Jugendjagdschein

Wenn Sie zwischen 16 und 18 Jahren alt sind, erhalten Sie einen Jugendjagdschein für ein Jagdjahr. Sie dürfen damit nur in Begleitung einer erziehungsberechtigten Person oder einer beauftragten Aufsichtsperson die Jagd ausüben. Die Begleitpersonen muss jagdlich erfahren sein.

Rechtsgrundlage

Freigabevermerk

Sächsisches Staatministerium für Umwelt und Landwirtschaft

Zuständige Stelle

Ordnungsbehörde (untere Jagdbehörde) bei der Stadtverwaltung (Chemnitz, Dresden, Leipzig) oder beim Landratsamt

Bezugsorttext

Geben Sie einen Ort ein:

  • Stadt oder Gemeinde Ihres Wohnortes
  • ohne Wohnsitz in Deutschland: Stadt oder Gemeinde im Jagdbezirk