Verwaltungsleistungen A-Z

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z

Medios II

Allgemeine Informationen

Achtung!
Im Rahmen dieses Programmes können Fördermittel nur noch für Vorhaben im "Phasing-Out"-Gebiet Leipzig beantragt werden.

Der Freistaat Sachsen fördert die für den nachhaltigen Einsatz von modernen Informations- und Kommunikationstechnologien notwendige Ausstattung von Schulen und Medienpädagogischen Zentren. Die Förderung erfolgt aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

Gegenstand der Förderung

  • Ausrüstungen für vorkonfigurierte Server und Terminalserver
  • Ausrüstungen für mobile Medienecken
  • Ausrüstungen für den Ersatz veralteter, nicht multimediafähiger Arbeitsplatzrechner
  • Ausrüstungen für die effiziente Wartung der an Schulen vorhandenen Informationstechnik, auch im Wege der Fernwartung, jedoch keine Wartungsleistungen
  • Software zum Betrieb der vorgenannten Systeme einschließlich deren Installation
  • Aufwendungen zur technischen Wahrung des Kinder- und Jugendschutzes

Zuwendungsfähige Ausgaben

Welche Ausgaben konkret zuwendungsfähig sind, kann der Anlage zur Förderrichtlinie entnommen werden (siehe "Rechtsgrundlage").

Darüber hinaus sind die folgenden Ausgaben förderfähig:

  • Ausrüstung von mobilen Medienecken:
    • Soundsystem (Umsetzung des multimedialen Anspruchs)
    • Dokumentenkamera (Einbindung klassischer Medien in die Arbeit mit interaktiven Wandtafeln)
    • Votingsystem (Einbeziehung der Schüler durch Ermöglichung von Feedbacks)
    • Tablet, Slate oder Pen Display (optimierter Zugriff auf die interaktiven Wandtafeln unabhängig vom Standort des Klassenzimmers)
  • Ausrüstung für den Ersatz veralteter, nicht multimediafähiger Arbeitsplatzrechner:
    • Kopfhörer bei Schüler-PC (Multimediafähigkeit)
    • Soundsystem bei Lehrer-PC (Multimediafähigkeit)
  • Systeme zur Wartung und Gründung von Wartungsverbünden:

     

    • Systemen zur Wartung: bis zu 10 Prozent der Investitionssumme der Gesamtmaßnahme
    • Wartungsverbünde: bis zu 20 Prozent der gesamten Investitionssumme

      Ein Wartungsverbund besteht aus mindestens 15 Schulen und umfasst mit Ausnahme der Kreisfreien Städte und Landkreise mindestens zwei Schulträger. Der Wartungsverbund muss zudem die Wartung vorhandener und neu beschaffter Systeme gewährleisten.

Konditionen

Art der Förderung
Projektförderung

Form der Zuwendung
nicht rückzahlbarer Zuschuss

Finanzierungsart
Anteilfinanzierung mit bis zu 75 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben

Höchstbetrag
keiner

Hinweis: Ein Rechtsanspruch auf Gewährung einer Zuwendung besteht nicht.

Voraussetzungen

Zuwendungsempfänger

  • Träger öffentlicher Schulen wie Gemeinden, Landkreise, kommunale Zusammenschlüsse, Zweckverbände
  • Träger von Ersatzschulen oder Träger von internationalen Schulen (im Sinne des § 14 des Gesetzes über Schulen in freier Trägerschaft)
  • Kreisfreie Städte und Landkreise für Medienpädagogische Zentren

Zuwendungsvoraussetzungen

  • Einhaltung der Richtwerte für die Klassenbildung (gemäß Schulnetzplanungsverordnung)
  • Begründung des medienpädagogischen Einsatzes der IT-Infrastruktur in einem Medienentwicklungsplan (Darstellung der kurz- und mittelfristigen Maßnahmen zur Absicherung der medienpädagogischen, organisatorischen und technischen Entwicklung bei einem Medienpädagogischen Zentrum)
  • Einhaltung der IT-Ausstattungsstandards
  • Nachweis über die gesicherte Gesamtfinanzierung einschließlich Folgekosten (bei öffentlichen Schulträgern durch Gemeindewirtschaftliche Stellungnahme)

Verfahrensablauf

Nutzen Sie im ersten Schritt das Beratungsangebot der SAB.

Schwerpunkte der Medienentwicklungsplanung erstellen

  • Melden Sie sich im Unterstützungsportal der Medienentwicklungsplanung von Medios II mit dem siebenstelligen Dienstschlüssel Ihrer Schule an.
  • Tragen Sie in die vorbereitete Maske die Schwerpunkte des Medienentwicklungsplans Ihrer Schule ein.
  • Drucken Sie die Schwerpunkte für die Antragsunterlagen aus.

Antragstellung

  • Reichen Sie das vorgeschriebene Antragsformular einschließlich der Anlagen bei der SAB ein. Formulare und Merkblätter beziehen Sie über Amt24 oder das Förderportal der SAB
  • Im Bewilligungsverfahren werden die Sächsische Bildungsagentur und das Sächsische Bildungsinstitut beteiligt.

Erforderliche Unterlagen

Der Antrag (Vordruck: Formulare & Online-Dienste) muss in zweifacher Ausfertigung eingereicht werden. Ihm müssen folgende Unterlagen beiliegen:

  • Finanzierungsplan (Anlage 1 des Antrags)
  • Projektbeschreibung (Anlage 2 des Antrags)
  • Schwerpunkte des Medienentwicklungsplans
  • Nachweis über die gesicherte Gesamtfinanzierung (bei öffentlichen Trägern durch eine gemeindewirtschaftliche Stellungnahme)

Kosten

keine

Rechtsgrundlage

Freigabevermerk

Sächsische Staatskanzlei, mit freundlicher Unterstützung durch die Sächsische Aufbaubank

Zuständige Stelle

Bezugsorttext

(keine Ortsauswahl erforderlich)