Verwaltungsleistungen A-Z

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z

Pass für Geringverdiener beantragen

Allgemeine Informationen

Der Pass für Geringverdiener ist eine freiwillige kommunale Leistung. Er unterstützt einkommensschwache Familien und Bürger/-innen in ihrer Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Die gewährten Ermäßigungen schaffen mehr Mobilität, ermöglichen die Teilnahme an kulturellen und sportlichen Aktivitäten und schaffen Anreize zur Nutzung der vielseitigen Bildungsangebote.

Der Pass hat eine Gültigkeit von 12 Monaten und kann - bei Vorliegen der Berechtigung - um weitere 12 Monate verlängert werden.

Voraussetzungen

Antragsberechtigt sind in der Regel Bezieher von

  • Hilfe zum Lebensunterhalt oder Grundsicherung nach Sozialgesetzbuch XII
  • Arbeitslosengeld oder Sozialgeld nach Sozialgesetzbuch II
  • Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz

Weitere Voraussetzungen:

  • Sie verfügen über ein geringes Einkommen.
  • Sie haben Ihren Hauptwohnsitz in der Gemeinde, bei der Sie den Pass für Geringverdiener beantragen wollen.

Welche genauen Einkommensgrenzen gelten und welche weiteren Voraussetzungen Sie erfüllen müssen, erfahren Sie bei der zuständigen Stelle.

Verfahrensablauf

  • Informieren Sie sich bei der zuständigen Stelle, ob der Pass für Geringverdiener dort angeboten wird.
  • Erkundigen Sie sich, welche Formulare und sonstige Unterlagen für den Antrag nötig sind.
  • Wenn Sie die vollständigen Antragsunterlagen bei der zuständigen Stelle einreichen und alle Voraussetzungen erfüllt sind, erhalten Sie den Pass in der Regel sofort.

Erforderliche Unterlagen

Welche Unterlagen für den Antrag nötig sind und welche Nachweise Sie erbringen müssen, erfahren Sie bei der zuständigen Stelle. In der Regel müssen folgende Dokumente vorgelegt werden:

  • Personalausweis oder Reisepass
  • Bescheid über den Bezug von Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld
  • Wohngeldbescheid und aktueller Mietvertrag
    HINWEIS: Wenn Sie eine eigene Wohnung oder ein eigenes Haus bewohnen, informieren Sie sich bitte bei der zuständigen Stelle welche Unterlagen erforderlich sind.
  • Einkommensunterlagen und Nachweise über sonstige Einkünfte (z.B. Kindergeld oder Unterhalt)
  • Lichtbild / Passfoto (Die Kosten für das Passfoto für Personen ab dem 14. Lebensjahr sind vom Antragsteller zu tragen).
  • bei Geringverdienern alle Einnahmen und Ausgaben zur Berechnung
  • bei laufenden Leistungsempfängern die entsprechenden Leistungsbescheide

Kosten

Der Antrag ist für Sie kostenfrei.

Rechtsgrundlage

Es gilt die jeweilige kommunale Richtlinie zur Gewährung des Pass für Geringverdiener.

Freigabevermerk

Sächsische Staatskanzlei, Stadt Leipzig. 20.01.2014

Zuständige Stelle

Sozialamt der Gemeinde- oder Stadtverwaltung

Bezugsorttext

Bitte geben Sie Ihren Wohnort ein: