Verwaltungsleistungen A-Z

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z

Raumluftqualität und Lüftungsampeln in Schulen

Raumluftqualität und Lüftungsampeln in Schulen

Eine gute Luftqualität in Schulräumen ist grundlegende Voraussetzung für Konzentration und Gesundheit von Lehrern und Schülern. Eine erhöhte Kohlenstoffdioxid (CO2) - Konzentration im Raum ist korreliert mit einer erhöhten Bakterienkonzentration sowie erhöhten Infektions- und Abwesenheitsraten bei Schülern und Lehrern. CO2 ist ein geruchloses Gas, das in der Außenluft mit einer Konzentration von etwa 400 ppm (parts per million, d. h. CO2 macht etwa 400 von 1 Millionen Volumenteilen Luft aus) vorliegt. Im Körper fällt CO2  als Stoffwechselprodukt an und wird vom Menschen abgeatmet. In der Ausatemluft beträgt seine Konzentration ca. 40.000 ppm. In Räumen, die von vielen Menschen genutzt werden, z. B. Unterrichtsräumen, kann so der CO2-Gehalt schnell ansteigen, und zwar abhängig von:

  • der Nutzerzahl (Klassenstärke),
  • dem Raumvolumen,
  • der Dichtigkeit des Raumes und
  • der Lüftung.

Parallel steigen im Raum auch zahlreiche andere Stoffwechselprodukte an, die der Mensch über die Haut und die Atmung abgibt (z. B. Fettsäuren, Ammoniak, flüchtige organische Verbindungen). Für die Anreicherung all dieser Stoffe dient CO2 als Indikator. Negative Effekte wurden z. T. schon ab Konzentrationen von 1000 ppm CO2 beobachtet.

Kurz zusammengefasst wurden in Studien folgende positive Effekte belegt, wenn in einem Raum die CO2-Konzentration gesenkt wurde:

  • Das subjektive Wohlbefinden war verbessert.
  • Tests wurden von Schülern schneller und richtiger bearbeitet.
  • Der Geräuschpegel in der Klasse sank.
  • Die Aufmerksamkeit und Mitarbeit wurden verbessert.

Deshalb hat das Umweltbundesamt folgende Leitwerte für die CO2-Konzentration in Innenräumen formuliert(hier verkürzt):

CO2- Konzentration

Hygienische Bewertung

Empfehlung

<1000 ppm

unbedenklich

keine

1000-2000 ppm

auffällig

Lüftung verbessern

>2000 ppm

inakzeptabel

Belüftbarkeit des Raumes prüfen


Das Gesundheitsamt möchte an den Schulen des Vogtlandkreises das Bewusstsein für diese Zusammenhänge stärken und die Raumluftqualität im Interesse der Schüler und Lehrer dauerhaft zu verbessern. Es besteht die Möglichkeit, eine sogenannte LÜFTUNGSAMPEL auszuleihen oder anzuschaffen. Eine Lüftungsampel ist ein Gerät, das die aktuelle CO2-Konzentration im Raum misst. Die Lämpchen in den Farben einer Ampel zeigen an, wann einem Raum frische Luft zugeführt werden sollte. Die Festlegung von Lüftungsregimes und –verantwortlichen sowie die Einbeziehung der Schüler bringen unter Beachtung der individuellen Gegebenheiten schnelle und dauerhafte Resultate und Verbesserungen.

Insgesamt soll mit einfach umzusetzenden Maßnahmen ein Beitrag zur Verbesserung der Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Kinder und Jugendlichen geleistet werden.

(Stand: 10.03.2017)