Hochwasser Mai 2018

Stand: November 2018

Das Hochwasser im Mai dieses Jahres hat erhebliche Schäden an der Verkehrsinfrastruktur des Vogtlandkreises verursacht. Straßen und teilweise Ingenieurbauwerke (Brücken, Durchlässe, etc.) konnten dem Starkregen und dem daraus resultierenden Hochwasser nicht standhalten. Zudem traten durch wild abfließendes Wasser Schäden an der Infrastruktur auf. An verschiedensten Straßen zeigten sich Fahrbahnabbrüche, Bankett- und Böschungsausspülungen sowie Hangrutschungen. Teilweise stürzten Brücken ein und Durchlässe wurden beschädigt. Großflächig kam es zu Schlamm- und Geröllablagerungen.

Unbürokratisch wurde durch das Landratsamt Vogtlandkreis schnell finanzielle Mittel zur Schadensbeseitigung bereitgestellt. Ziel war es schnellstmöglich die Befahrbarkeit der betroffenen Straßenabschnitte und die Verkehrssicherheit wieder herzstellen. Mit diesen Arbeiten wurde unmittelbar nach den Ereignissen durch die Straßenmeistereien Adorf und Plauen begonnen. Die Baufirma Hoch- und Tiefbau Reichenbach GmbH begann am 05.06.2018 mit den Arbeiten zur Sofortschadensbeseitigung. Bis Ende August konnten diese Arbeiten weitestgehend abgeschlossen werden.

Durch den Kabinettsbeschluss des Freistaat Sachsen vom 21.08.2018 werden jetzt umfangreiche Fördermittel für nachhaltige Baumaßnahmen an Kreisstraßen in Höhe von 8 Millionen Euro bereitgestellt. Die Einzelmaßnahmen wurden in den Entwurf des Finanzplanes des Landratsamtes Vogtlandkreis 2019 bis 2023 aufgenommen. Nach Feststellung der Antragsmodalitäten durch die Fördermittelstelle werden die Einzelanträge zusammengestellt und eingereicht.

Mit dem Bau einer Ersatzbrücke über die Weiße Elster in Hundsgrün wurde die Sofortschadensbeseitigung für das Hochwasser 2018 abgeschlossen.