Verwaltungsleistungen A-Z

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z

Entwicklungsstrategien für den ländlichen Raum entwickeln (LEADER 2014)

Allgemeine Informationen

Ziel dieses Programmes ist es, ländliche Räume unter Berücksichtigung des Zusammenwirkens sozialer, ökonomischer und ökologischer Aspekte zu entwickeln. Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels sollen wirtschaftlich leistungsfähige und lebenswerte ländliche Räume erhalten und gestärkt werden. Für Vorhaben, die der Umsetzung der Entwicklungsstrategien der Leader-Gebiete dienen, können Sie Zuschüsse erhalten.

Für welche Vorhaben sind Zuschüsse möglich ?

Die drei LEADER-Regionen im Vogtlandkreis legen in ihren LEADER-Entwicklungsstrategien (LES) jeweilige vorrangige Handlungsfelder fest.

In der Regel sind dies:

  • Um- oder Wiedernutzungen vorhandener Bausubstanz
  • Abbrüche
  • Infrastrukturmaßnahmen
  • wirtschaftliche, insbesondere beschäftigungswirksame Vorhaben
  • touristische Projekte
  • Vorhaben der nichtgewerblichen Grundversorgung und Mobilität
  • soziokulturellen Infrastruktur
  • Erhaltung ländlichen Kulturerbes sowie siedlungsökologische Maßnahmen.
Weiterhin sind Kooperationsvorhaben zwischen den LEADER-Regionen förderfähig.

Konditionen

Finanzierungsart: Anteilsfinanzierung (in der Regel am Schluss des Vorhabens nach Vorlage der Ausgabennachweise)

Folgende LEADER-Regionen bestimmen ihre Konditionen (z.B. Fördersätze und Höchstbeträge) in ihren jeweiligen LEADER-Entwicklungsstrategien (LES):

● Region Falkenstein »Sagenhaftes Vogtland«  (mit Falkenstein/Vogtl., Ellefeld, Grünbach, Neustadt, Werda, Bergen und Muldenhammer (außer Morgenröthe-Rautenkranz).

● Teile der Region Westerzgebirge  (Steinberg, Muldenhammer (nur Morgenröthe-Rautenkranz) und Ortsteile von Auerbach/V.

● Region Vogtland (restliche Gemeinden des Landkreises, soweit entsprechend der Gebietskulisse kein Förderausschluss besteht)

Antragsberechtigte

Antragsteller können je nach Fördergegenständen in den LES natürliche und juristische Personen des privaten oder öffentlichen Rechtes, rechtsfähige Personengesellschaften sowie Lokale Aktionsgruppen (LAG) sein.

Verfahrensablauf

1. Schritt

Die jeweilige LEADER-Region veröffentlicht mehrmals im Jahr Aufrufe zu den verschiedenen Fördermaßnahmen und einzureichenden Unterlagen. Interessierte können ihr Vorhaben bei den jeweiligen Regionalmanagements beantragen. Nach einem festgelegten Auswahlverfahren unter Zugrundlegung des vorhandenen Budgets entscheidet die jeweilige Region, ob das Vorhaben förderfähig ist.

2. Schritt

Unter Verwendung der vorgegebenen Antragsformulare erfolgt die Antragstellung bei der zuständigen Bewilligungsbehörde, dem Kommunalaufsichtsamt, Sachgebiet Ländliche Förderung des Landratsamtes des Vogtlandkreises.

Zuwendungen dürfen nur für solche Vorhaben bewilligt werden, die vor Antragstellung (2. Schritt) noch nicht begonnen worden sind (Ausnahme: Planungen).

Erforderliche Unterlagen

1. Schritt

Projektblätter als Vorlagen für die jeweiligen Entscheidungsgremien der LEADER-Regionen

2. Schritt

Verwendung der vorgegebenen Antragsformulare zur Antragstellung bei der zuständigen Bewilligungsbehörde

     

    Frist/Dauer

    • Die Förderperiode endet 2020
    • in den LES existieren regionsabhängige Fristen für Aufrufe und Antragseinreichung

     

    Kosten

    keine

    Rechtsgrundlage

    Freigabevermerk

    Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft

    Allgemeine Informationen

    Antrag auf Gewährung einer Zuwendung zur Umsetzung von Entwicklungsstrategien nach der Förderrichtlinie "LEADER 2014", Nr. 08914

    Ziel dieses Programmes ist es, ländliche Räume unter Berücksichtigung des Zusammenwirkens sozialer, ökonomischer und ökologischer Aspekte zu entwickeln. Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels sollen wirtschaftlich leistungsfähige und lebenswerte ländliche Räume erhalten und gestärkt werden. Für Vorhaben, die der Umsetzung der Entwicklungsstrategien der LEADER-Gebiete dienen, können Sie Zuschüsse erhalten.? [...]

    Für welche Vorhaben ist eine Projektförderung möglich?

      • Unterstützung für die Vorbereitung einer Leader-Entwicklungsstrategie (LES)
      • Durchführung der Vorhaben im Rahmen der LES
      • Vorhaben für gebietsübergreifende und transnationale Kooperation in den Lokalen Aktionsgruppen (LAG)
      • Mit der Verwaltung der Durchführung der LES verbundene laufende Kosten und Sensibilisierung

    Konditionen

    Art der Förderung
    Zuschüsse (Anteilsfinanzierung).

    Höhe
    je nach der Art der Vorhaben und der Charakteristik der Antragstellenden.

    (Details: Jenach Vorgaben der Förderrichtlinie (siehe Rechtsgrundlage).

    Hinweis: Ein Rechtsanspruch auf diese Förderung besteht nicht.

    Voraussetzungen

    Antragsberechtigte

    Unterstützung zur LES-Vorbereitung

    • lokale Gemeinschaften

    Durchführung von LES-Vorhaben

    • natürliche und juristische Personen des privaten und öffentlichen Rechts
    • rechtsfähige Personengesellschaften einschließlich
    • lokale Aktionsgruppen (LAG)

    Kooperationsvorhaben

    • Vorbereitung: ausschließlich durch sächsische LAG-Begünstigte
    • Durchführung:
      • natürliche und juristische Personen des privaten und öffentlichen Rechts
      • rechtsfähige Personengesellschaften Begünstigte
      • lokale Aktionsgruppen (LAG)

    LES-Verwaltung

    • durch das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft anerkannte lokale Aktionsgruppen (LAG)

    Weitere Voraussetzungen

    • Die Vorhaben müssen der Entwicklungsstrategie des Leader-Gebietes entsprechen
    • Wesentliche Grundlage für die Antragstellung ist ein positives Votum des regionalen Entscheidungsgremiums des Leader-Gebietes  zum Vorhaben

    Verfahrensablauf

    • Den vollständig ausgefüllten Antrag reichen Sie zusammen mit den erforderlichen Unterlagen bei der zuständigen Stelle ein.
    • Ist Ihr Antrag bewilligt, erhalten Sie die Zuschüsse auf Kosten- und Ausgabennachweis ausgezahlt.

    Für besondere Fördervorhaben können abweichende Regelungen getroffen werden.

    Erforderliche Unterlagen

    • Antragsvordrucke
    • Unterlagen und Nachweise nach den Angaben im Antragsformular

    Fristen

    Stellen Sie den Antrag bitte rechtzeitig vor dem geplanten Beginn des Vorhabens bei der zuständigen Stelle.

    Kosten (Gebühren)

    keine

    Freigabevermerk

    Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft. 25.03.2019

    Eingabeaufforderung zur Ortsauswahl

    Geben Sie hier ein, wo das Vorhaben umgesetzt werden soll:

    Weiterführende Informationen

    Bearbeitungsdauer

    nicht festgelegt