29.10.2019

„Kloßvogt 2019“ geht ins Thüringer Vogtland

Die Würfel sind gefallen bzw. die Jury hat sich entschieden. Es gibt einen neuen „Kloßvogt“. Der Wanderpokal geht im 13. Jahr des Wettbewerbes in das Thüringer Vogtland.

Familie Fischer, die den Landgasthof Wetzdorf in der Gemeinde Harth-Pöllnitz  im Landkreis Greiz betreibt, hat mit ihrer regionalen Küche, die weit über die Kreisgrenzen hinaus bekannt ist, überzeugt und den Pokal gewonnen. Den zweiten Platz vergibt die Jury nach Bad Elster an Horst-Jürgen Engel vom „Sachsenhof-Stüberl“ und den dritten Platz beim „Kloßvogt 2019“ hat die Traditionsgaststätte „Malek’s Café Daheim“ aus Rotschau bei Reichenbach erkocht.

Der Vorsitzende des Tourismusverbandes Vogtland, Landrat Rolf Keil, gratulierte nicht nur den Gewinnern und beglückwünschte sie, sondern er bedankte sich bei ihnen, dass sie mit ihren kulinarischen Leistungen zum Ansehen der Tourismusregion Vogtland als guter Gastgeber erfolgreich beitragen. Mit ihrer Liebe zum Beruf und zum  Kochen sind sie erstklassige kulinarischer Botschafter der Region, dafür mein Dankeschön.  

Gastgeber der Kloßvogt - Verleihung war Familie Seemann vom Museumskeller Reichenbach, die den Wanderpokal bereits 2017 und 2018 gewann.