02.04.2020

Landrat besucht Corona-Portalpraxen

Zu Vorortgesprächen traf sich Landrat Rolf Keil mit Ärzten und Vertretern der Klinikleitungen in den drei Corona-Portalpraxen, die zur Eindämmung des Corona-Virus im Klinikum Obergöltzsch Rodewisch, der Paracelsus-Klinik Reichenbach und dem Helios-Vogtland-Klinikum Plauen in Zusammenarbeit mit der Landkreisverwaltung eingerichtet wurden.

Alle drei Praxen arbeiten vorbildlich, funktionieren und sind uneingeschränkt zukunftstauglich, so das Fazit des Landrates, der sich gleichzeitig für die bisher geleistete Arbeit und Einsatzbereitschaft bei den Ärzten und dem medizinischen Personal vor Ort persönlich bedankte. Besprochen wurden Möglichkeiten der Unterstützung der Portalpraxen durch die Landkreisverwaltung, die Kommunikation zwischen den Praxen und die Versorgung und Beschaffung von Schutzkleidung, Mund-Nasen-Masken und Desinfektionsmitteln.

Die Kliniken sind gut auf die Auswirkungen der Corona-Pandemie vorbereitet und können Patienten entsprechend behandeln. Die medizinische Versorgung der Bevölkerung ist abgesichert. Wir müssen davon ausgehen, dass wir den Höhepunkt der Pandemie noch nicht erreicht haben. Es wird noch eine geraume Zeit vergehen, bis wir zum normalen Rhythmus zurückkehren können, so Landrat Rolf Keil, der den Ärzten und dem gesamten  medizinischen Personal Unterstützung zusagte. 

Möchten Sie Inhalte von YouTube laden?

Datum: 02.04.2020

Landrat Rolf Keil bedankt sich bei den Mitarbeitern/Mitarbeiterinnen der Corona-Portalpraxen im Vogtlandkreis

Video des Landrats Rolf Keil: er bedankt sich bei den Mitarbeitern/Mitarbeiterinnen der Corona-Portalpraxen im Vogtlandkreis