03.09.2019

Landrat Rolf Keil begrüßt 18 „Neue“ in der Landkreisverwaltung

Sechs Verwaltungsfachangestellte, drei Kaufleute für Büromanagement, zwei Straßenwärter, ein Vermessungstechniker, eine künftige Fachangestellte für Medien- und Informationsdienst, zwei Studentinnen Soziale Arbeit, ein Student Public Management und zwei Studenten Allgemeine Verwaltung, beginnen in diesen Tagen eine Ausbildung in der Landkreisverwaltung, so viele wie noch nie.

Landrat Rolf Keil nahm sich die Zeit, die „Neuen“ persönlich zu begrüßen. Für die zwölf  jungen Damen und sechs jungen Herren beginnt ein Lebensabschnitt mit vielen neuen Herausforderungen. Sie werden es hier täglich mit Menschen zu tun haben, die von Ihnen erwarten, dass sie ihr Anliegen verstehen. Aber dafür haben sie mit Heike Dölling eine gute Ausbildungsleiterin an ihrer Seite und erfahrene Kollegen in den Fachabteilungen, macht Landrat Rolf Keil den Auszubildenden Mut, in den kommenden drei Jahren recht viel zu lernen.   

Im Laufe der Ausbildung werden sie verschiedene Sachgebiete und Ämter durchlaufen und somit die umfangreichen Aufgaben einer Landkreisverwaltung kennenlernen. Nach der Ausbildung könnten sie sich zu jeder Zeit weiterbilden, denn neben den vielen erfahrenen Mitarbeitern, die in den kommenden Jahren altersbedingt ausscheiden und die Landkreisverwaltung verlassen, werden auch gut motivierte Leitungskräfte zu ersetzen sein, ermuntert er die  jungen Leuten, sich in der Ausbildung zu engagieren.