07.02.2020

Der Bau der neuen Parkschule liegt im Plan

Die größte Baumaßnahme des Vogtlandkreises im Förderprogramm „Brücken in die Zukunft“ mit einer Gesamtsumme von rund 4,5 Millionen Euro  läuft nach Plan. Die vor Ort tätigen Firmen leisten eine gute Arbeit. Der derzeit milde Winter ermöglicht das durchgehende Arbeiten auf der Baustelle. Davon überzeugen konnten sich Medienvertreter bei einem Vororttermin.  

Im März 2019 wurde der in die Jahre gekommene Containerbau der Parkschule Auerbach, Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen, abgerissen und anschließend mit der Errichtung des Rohbaues für den Schulneubau begonnen.

Nach Errichtung des Dachstuhles im Herbst 2019 sind nun die Dachdeckerarbeiten fast vollständig erbracht. Die Fenstermontage ist bis auf einige Restleistung abgeschlossen.

Derzeit werden die Wände innen verputzt und die Abdichtung auf der Bodenplatte aufgebracht. Anschließend werden Dämmung, Fußbodenheizung und Estrich eingebaut.

Die Vorinstallation für die Elektroanlage wurde weitgehend abgeschlossen, mit den Installationsarbeiten für die Wasser- und Heizungsanlage wurde begonnen.

Bisher wurden Bauleistungen in Höhe von ca. 3.020.000,00 Euro vergeben. Weitere Vergaben für Bauleistungen wie Bodenleger-, Fliesen-, Maler- und Schlosserarbeiten sowie die Ausstattung für Fachkabinette in Höhe von insgesamt ca. 703.000,00 Euro erfolgen in den nächsten Wochen und werden derzeit vorbereitet.

Die Fertigstellung des neuen Schulgebäudes ist für das 2. Halbjahr 2020 geplant.