Vogtland-Botschafter treffen sich in Wernesgrüner Brauerei

Frieder Seidel erhält Ernennungsurkunde  

Beim jüngsten Treffen der Vogtland-Botschafter, das in der Wernesgrüner Brauerei stattfand, konnte Landrat Rolf Keil gleich zu Beginn einen neuen Mitstreiter begrüßen.  Frieder Seidel, der Geschäftsführer der concepcion Seidel OHG in Muldenhammer, wurde mit der Übergabe der Ernennungsurkunde und der offiziellen Anstecknadel herzlich als Vogtland-Botschafter begrüßt.

Bevor man sich dem interessanten Vortrag von Dr. Bernd Schmidt (kleines Foto oben rechts)  mit dem Thema „Spuren des Bieres im Vogtland“ und einem kühlen Wernesgrüner hingab, besichtigten die Vogtland-Botschafter die Wernesgrüner Brauerei, die seit ihrer Privatisierung im Jahr 1994 über 100 Millionen Euro in eine umweltfreundliche Produktion, moderne Technologien und die Qualitätssicherung am Standort investiert. Damit gehört sie heute zu den modernsten und erfolgreichsten Brauereien in den neuen Bundesländern. Erst vor wenigen Wochen wurde die neu Abfüllanlage eingeweiht, würdigt Landrat Rolf Keil in seinen Begrüßungsworten das engagierte Unternehmen, das immer ein offenes Ohr hat, wenn es um die Heimatregion Vogtland geht.

Wir wollen uns heute mit wichtigen Dingen, wie der Schaffung positiver Rahmenbedingungen für die Entwicklung des vogtländischen Mittelstandes, aber auch der Erhaltung und Entwicklung des Vogtlandes als attraktiven Arbeits- und Lebensraum beschäftigen. Wie wir gemeinsam als Landkreis mit den Kommunen ein entsprechendes Gewerbeflächen- und Ansiedlungsmanagement betreiben und wie wir uns der  Herausforderung  bei der Gewinnung, Förderung und langfristige Bindung von Fachkräften stellen, lädt Landrat Rolf Keil zu interessanten Gesprächen  an den Tischen ein.

Zuvor bedankte sich Landrat Rolf Keil beim Gastgeber, Dr. Marc Kusche, Geschäftsführer der Wernesgrüner Brauerei, für die Gastfreundschaft.