Wanderausstellung Wendemis - Die Rolle von Mädchenschutz bei der Armutsbekämpfung

Im Zeitraum vom 11. - 29. April 2019 informiert SAIDA international e.V. mit 17 Bannern anschaulich mit Texten, Fotos und Grafiken über die Menschenrechte von Frauen und Kindern sowie über internationale Entwicklungsziele.

11.04.2019 bis 29.04.2019
09:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Postplatz 5, 08523 Plauen
Plauen
Veronika Glitzner
Gleichstellungs-, Integrations- und Frauenbeauftragte
Wanderausstellung Wendemis
Die Rolle von Mädchenschutz bei der Armutsbekämpfung

  

Im Zeitraum vom 11. - 29. April 2019 informiert SAIDA international e.V. mit 17 Bannern anschaulich mit Texten, Fotos und Grafiken über die Menschenrechte von Frauen und Kindern sowie über internationale Entwicklungsziele.

Die Ausstellung macht deutlich, dass der Schutz und die Förderung von Mädchen nicht nur ein wichtiges Menschenrechtsanliegen sind, sondern ein Schlüsselfaktor in der Armutsbekämpfung. Ein besonders drastisches Beispiel für anhaltende Diskriminierung von Mädchen ist die Genitalverstümmelung. Diese systematische Gewalt verursacht großes Leid und beschneidet auf radikale Weise die Potentiale von Mädchen. Damit wirkt sich die Praktik auch negativ auf die soziale und wirtschaftliche Entwicklung von Gesellschaften aus.

Anhand der Projektarbeit von SAIDA in Burkina Faso wird gezeigt, wie lokale Initiativen mit neuen Strategien zum Mädchenschutz beitragen und durch Bildung, Gesundheitsvorsorge und Einkommen für Frauen die Entwicklung ihrer gesamten Gemeinde voranbringen.

 

Ort: Landratsamt Vogtlandkreis, Plauen, Postplatz 5, Foyer

 

Über SAIDA International e.V.:

Der Verein setzt sich international für die Umsetzung von Frauen- und Kinderrechten ein. Schwerpunkte der konkreten Projektarbeit sind Mädchenbildung, Schutz vor Genitalverstümmelung und Kinderehe, Stärkung von Frauen sowie die Verbesserung der reproduktiven Gesundheit.

Plakat SAIDA