Inhalt

Übersicht der Regelungen bei einer Inzidenz unter 35 - gültig im Vogtlandkreis ab 14.06.2021

geregelt durch die aktuell gültige Sächsische Corona-Schutz-Verordnung

Allgemein

*Corona-AHA-Regelungen
- Abstand halten - mindestens 1,5 m und zulässige Kontakte zu anderen Personen reduzieren
- Hygieneregeln beachten - richtiges Husten und Niesen sowie regelmäßiges Händewaschen
- Alltag mit Maske - Medizinische Maske oder FFP2-Maske tragen

Besteht noch Maskenpflicht?

  • In geschlossenen Räumen von Einrichtungen, Betrieben, Läden und Angeboten, die nach der SächsCoronaSchVO geöffnet haben dürfen
  • Unter freiem Himmel, wenn Mindestabstand von 1,50 m nicht eingehalten werden kann
  • Kinder bis 6 Jahre sind von der Maskenpflicht befreit
  • Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel einschl. Taxis, Fahrdienste, Fahrgemeinschaften
  • Ausnahmen Maskenpflicht: Fahrzeugführer/in von Kraftfahrzeugen; Personen, die sich an der frischen Luft bewegen ohne zu verweilen; Personen, die bei Versammlungen das Rederecht erhalten

Wann muss ich einen negativen Corona-Test vorweisen?

  • Überall, wo es die Hygienekonzepte von Einrichtungen vorschreiben
  • Beim Betreten von Kita und Schulgeländen; Ausnahme: Eltern, die ihre Kinder im Außenbereich nur abholen und hinbringen, aber es gilt Maskenpflicht
  • Die Ausnahme von der Testpflicht für Geimpfte und Genesene gilt nicht, wenn die Person mindestens ein Symptom (Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust) aufweist.

Welche Kontaktbeschränkungen gelten?

  • Treffen mit max. 10 Personen sind erlaubt (in geschlossenen Räumen liegt die Gesamtzahl bei 5 Personen) - ohne Beschränkung der Anzahl der Haushalte. Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres zählen, genauso wie vollständig geimpfte oder genesene Personen, nicht mit. Die Regelungen für die Maskenpflicht bleiben bestehen.
  • Familien, Vereins- und Firmenfeiern sind in Gastronomiebetrieben und eigenen bzw. fremden Räumlichkeiten und Freiflächen bis 50 Personen zulässig, Hochzeitsfeiern, Schulanfang und ähnliche Feierlichkeiten eingeschlossen.

Geschäfte, Shopping, Dienstleistung

Welche Geschäfte haben geöffnet?

geöffnet haben unter Beachtung der Corona-AHA-Regelungen*:

Der gesamte Einzelhandel kann für Kunden öffnen - keine Testpflicht und Kontaktnachverfolgung notwendig.

Welche körpernahen Dienstleistungen sind erlaubt?

  • Frisör, Fußpflege, Physiotherapie, Kosmetik, Tattoostudio - unter Beachtung der Corona-AHA-Regelungen* keine Testpflicht mehr, aber Kontaktnachverfolgung bleibt bestehen
  • medizinisch notwendige Behandlungen - kein Negativtest erforderlich

Tourismus und Gastronomie

Besteht nach dem Urlaub Quarantänepflicht?

Übernachtungen / Beherbergung

Erlaubt ist:

  • Betrieb von Camping- und Caravaningplätzen und Vermietung von Ferienwohnungen 
  • Übernachtungen in Hotels / Pensionen mit vorheriger Terminbuchung und Kontaktnachverfolgung, Testpflicht entfällt

Bewirtung/Gastronomie

  • Bewirtung im Innen- und Außenbereich 
  • im Innenbereich muss eine Kontakterfassung erfolgen, ein Test ist jedoch nicht nötig

Veranstaltungen, Freizeit

Öffentliche Festivitäten

  • öffentliche Festivitäten und Feiern auf öffentlichen Plätzen sind mit Hygienekonzept zulässig, bedürfen jedoch keiner Genehmigung durch das Gesundheitsamt
    • eine Checkliste für Ihre Veranstaltung finden Sie hier
  • Großveranstaltungen (ab 1000 Besuchern) sind gem. §7 der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung zulässig - Voraussetzung sind Terminbuchung, Kontakterfassung, genehmigtes Hygienekonzept und ein tagesaktueller Test.

Eheschließungen

  • bis zu 50 Personen bei Eheschließung, Testpflicht entfällt

Beerdigungen

  • max. 50 Personen, Testpflicht entfällt

Tagungen, Kongresse, Messen

  • sind laut §14 der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung erlaubt - mit Hygienekonzept, Kontakterfassung und dem Nachweis eines tagesaktuellen Tests
  • für den Außenbereich entfällt für Besucherinnen und Besucher die Testpflicht

Kulturstätten, Autokinos, Bibliotheken

Museen, Bibliotheken, Galerien, Ausstellungen, Gedenkstätten, Kinos, Theater, Bühnen, Opernhäuser, Konzerthäuser, Konzertveranstaltungsorte, Musiktheater und ähnliche Einrichtungen für Publikum sowie Kulturveranstaltungen im Außenbereich dürfen unter der Voraussetzung öffnen, dass diese eine Terminbuchung und Kontakterfassung vorgenommen wird.

Die Testpflicht für das Publikum entfällt, wenn der Mindestabstand von 1,5 m gewahrt wird.

Die Öffnung von Autokinos, Medienausleihen in Bibliotheken, Fachbibliotheken oder Bibliotheken an Hochschulen sowie öffentlichen Archiven ist ohne Terminbuchung, Kontakterfassung und tagesaktuellen Test möglich.

Bäder, Freibäder, Hallenbädern, Saunen, etc.

Die Öffnung von Freibädern ist mit einem Hygienekonzept und Kontakterfassung zulässig. Die Testpflicht entfällt.

Dampfbäder, Dampfsaunen und Saunen dürfen mit Hygienekonzept und Kontakterfassung öffnen. Besucherinnen und Besucher müssen einen tagesaktuellen Test vorweisen.

Die Öffnung von Hallenbädern, Kurbädern, Spaßbädern, Hotelschwimmbädern, Wellnesszentren und Thermen bleibt untersagt, soweit es sich nicht um eine Rehabilitationseinrichtung handelt.

Ausnahmen:

  • Nutzung für schulischen Schwimmunterricht
  • für praktische Ausbildung und Prüfung berufsbedingt
  • Aus- und Fortbildung von Lehrkkräften zum Nachweis der Rettungsfähigkeit

Sport

  • die Personenbegrenzung beim Sport entfällt komplett
  • für Sportveranstaltungen bleibt eine Testpflicht bei Unterschreitung von Mindestabstand und Regeln für Großveranstaltungen bestehen

Tierpark, Zoo, öffentliche Gärten

  • offen unter Beachtung der Corona-AHA-Regelungen*, Testpflicht entfällt

Freizeiteinrichtungen

  • Unterhalb einer Inzidenz von 35 entfällt – soweit der Mindestabstand gewahrt bleibt - für alle geöffneten Freizeiteinrichtungen die Testpflicht (außer Prostitutionsbetrieben, Diskotheken, Clubs und Musikclubs).

Soziales

*Regelbetrieb für Schulen bedeutet, dass wieder Präsenzunterricht für alle Schülerinnen und Schüler in allen Fächern und ohne Teilung der Klassen stattfinden kann. In der Grundschule kann der Fokus in Eigenverantwortung der Schulen weiterhin auf die Kernfächer gelegt werden, um die Grundlagen zu sichern. In Kindertageseinrichtungen ist auch wieder Regelbetrieb entsprechend der Pädagogischen Konzeption möglich.

Aufgrund des Bundesinfektionsschutzgesetzes bleibt die zweimalige Testpflicht pro Woche für Personen, die Gelände und Gebäude von Schulen und Kitas betreten, bestehen. Allerdings gilt die Testpflicht nicht mehr für Personen, die Kinder bringen oder abholen. Die begleitenden Personen sind jedoch verpflichtet, beim Bringen und Abholen eine FFP2-Maske oder medizinische Maske zu tragen. Alle anderen bekannten Infektionsschutz- und Hygienemaßnahmen wie zum Beispiel das Tragen von Mund-Nasen-Schutz bleiben wie bisher bestehen.

Quelle: coronavirus.sachsen.de/Amtliche Bekanntmachungen

Kitas

  • Regelbetrieb*

Schulen

  • Regelbetrieb mit Tests*

Kinder- und Jugenderholung

  • Schullandfahrten sind im Inland wieder erlaubt

Aus-, Fort- und Weiterbildung / Volkshochschulen

  • Kontakterfassung - Testpflicht für Besucherinnen und Besucher sowie Unterrichtende entfällt

Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens (Krankenhäuser, Pflegeheime, Altenheim etc.)

  • geöffnet mit Test- und Hygienekonzept (Besuchskonzept), d. h. Testpflicht für Besucherinnen und Besucher

Was gilt für Genesene oder Geimpfte?

Welche Vorteile haben genesene und geimpfte Personen?

Genesene und Geimpfte werden negativ Getesteten gleichgesetzt und erhalten zudem Sonderrechte, wie:

  • werden nicht mitgezählt bei privaten Zusammenkünften
  • können gemeinsam Kontaktsport ausführen (§ 28b (1) Satz 1 Nr. 6) gilt nicht für diese
  • für Zusammenkünfte mit ausschließlich geimpften und genesenen Personen gibt es keine Größenbegrenzung
  • keine Quarantänepflicht, außer: bei Kontakt mit einer Person, die an einer noch nicht in Deutschland verbreiteten Virusmutation von Covid erkrankt ist oder bei der Einreise aus einem Virusvarianten-Gebiet im Sinne § 3 (3) Satz 1 Nr. 2 der Coronaviruseinreiseverordnung

Wie weise ich nach, dass ich genesen bin?

Mittels Genesenen-Nachweis. Dies ist ein Testnachweis einer PCR-Testung, die die Infektion mit dem Corona-Virus bestätigt.

Hinweis: Die Nachweise wurden durch das Gesundheitsamt zugesandt.

Dieser Testnachweis muss mindestens 28 Tage alt sein und darf nicht älter als 6 Monate sein.

Wie weise ich nach, dass ich geimpft bin?

Mit Ihrem Impfausweis oder einer ärztlichen Bescheinigung über die vollständige Impfung.

Wie lange gelte ich als genesen?

maximal 6 Monate

Ausstellung eines temporären Impf- und Genesungsnachweises

In folgenden Corona-Testzentren (CTZ) werden ab dem 20. Mai 2021 temporäre Impf- und Genesungsnachweise ausgestellt:

  • CTZ Adorf/V.
  • CTZ Auerbach/V.
  • CTZ Bad Brambach
  • CTZ Bad Elster
  • CTZ Elsterberg
  • CTZ Heinsdorfergrund
  • CTZ Klingenthal
  • CTZ Lengenfeld/V.
  • CTZ Markneukirchen
  • CTZ Netzschkau
  • CTZ Oelsnitz/V.
  • CTZ Pausa-Mühltroff
  • CTZ Plauen | „Elster-Park“
  • CTZ Reichenbach/V.
  • CTZ Schöneck/V.
  • CTZ Weischlitz