Landrat Rolf Keil als Präsident der Euregio Egrensis Arbeitsgemeinschaft Sachsen/Thüringen wiedergewählt  

Grenzregion vertieft Zusammenarbeit

Der Landrat des Vogtlandkreises, Rolf Keil ist für die nächsten zwei Jahre als Präsident der Euregio Egrensis  einstimmig  wiedergewählt worden. Bei der Sitzung des Präsidiums, im Landratsamt Plauen, wurden auch die beiden Stellvertreter Landrat Thomas Fügmann (Saale-Orla-Kreis) und Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer (Plauen) in ihren Ämtern bestätigt.

Rolf Keil ist seit 2015 Landrat im Vogtlandkreis und wurde im Dezember 2015 erstmals als Präsident der Euregio Egrensis Arbeitsgemeinschaft Sachsen/Thüringen bestimmt. Der Vogtlandkreis pflegt traditionell enge Beziehungen zur benachbarten Tschechischen Republik.

„Der Zusammenarbeit in der Grenzregion zwischen Behörden, Kommunen und auf Vereinsebene kommt gerade in der heutigen Zeit - wo häufiger EU-feindliche Stimmen vernommen werden - eine besondere Bedeutung zu. Die intensive Kooperation auf lokaler Ebene, wenn sich die Menschen alltäglich begegnen und gemeinsame Projekte stemmen ist ein Zeichen für die gefestigten Beziehungen in der Grenzregion. Außerdem tragen diese Initiativen dazu bei, die positiven Seiten der europäischen Einigung erlebbar zu machen.“, so der Präsident der Euregio Egrensis Landrat Rolf Keil. Er werde sich auch künftig dafür einsetzen, dass beim Bürokratieabbau bei der Förderung von grenzüberschreitenden Projekten weitere Fortschritte erzielt werden können.

Hintergrund:

Die EUREGIO EGRENSIS vereint drei Länderarbeitsgemeinschaften im böhmisch-bayerisch-sächsischen Gebiet um den Fluss Eger: die AG Sachsen/Thüringen, die AG Böhmen und die AG Bayern.

Sie koordiniert die Zusammenarbeit und unterstützt grenzüberschreitende Projekte zwischen Tschechien und Deutschland mit Hilfe von Fördermitteln seitens der Länder, des Bundes und vor allem der EU.

Der Begriff „EUREGIO“ steht für Europäische Region und ist ein länderübergreifendes Netzwerk, das regionale und kommunale Partner aus den Mitgliedsregionen verbindet.

Landrat Rolf Keil (3.v.l.) wurde als Präsident wiedergewählt, hier im Foto mit den Präsidiumsmitgliedern Landrat Thomas Fügmann, Oberbürgermeister  Ralf Oberdorfer und den Beigeordneten des Landrates des Erzgebirgskreises Andreas Stark (v.l.n.r.). Foto: Steffen Schönicke Euregio Egrensis