Impulsregion Vogtland 2020: Gesund und Vital ins Alter

Die medizinische Versorgungsform VITA, die europaweit einzigartig ist, steht seit Anfang 2019 in der Versorgungspraxis als Referenzvorhaben für die ländliche Region im Vogtland zur Verfügung. VITA steht für die Europäische Vereinigung für Vitalität und Aktives Altern e.V., die gemeinsam mit weiteren Partnern und dem Landratsamt Vogtlandkreis zu einer erweiterten Pressekonferenz mit dem Thema „Impulsregion Vogtland 2020: Gesund und vital ins Alter" einluden.

Landrat Rolf Keil lobte das laufende Programm in seinen Begrüßungsworten, das der Vogtlandkreis als eine der ersten Regionen die aktuellsten Forschungen auf diesem Gebiet nutzen kann.

Nach einer erfolgreichen Start- und Anlaufphase verfolgt VITA in einem nächsten Schritt, den der Verein gemeinsam mit Gesundheitspartnern aus Wissenschaft, Bildung, Wirtschaft, IT und Praxis geht, nicht urbane Ballungszentren, sondern gerade ländliche Regionen in den Fokus zu stellen. Der Slogan „Gesundheit gestalten, nicht Krankheit verwalten!" steht als integrierendes Leitthema für diese zukunftsfähige Versorgung chronisch Kranker, so die Vorstandsvorsitzende Dr. Dagmar Pöthig.

VITA wendet sich an Menschen mit Gesundheitsproblemen, die zu den sogenannten Zivilisations- und Alterskrankheiten zählen. Therapieziel ist die Verbesserung der Vitalität, möglichst bis ins hohe Lebensalter.