Inhalt

Verwaltungsleistungen

BEG Wohngebäude, Kredit für energetische Einzelmaßnahmen beantragen

Allgemeine Informationen

Antrag auf Gewährung eines Förderdarlehens für Einzelmaßnahmen aus der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG), KfW-Programm Nr. 262

Ab sofort können wieder Anträge zur energieeffizienten Sanierung zum Effizienzhaus und für die Sanierung durch Einzel­maßnahmen gestellt werden. Die Förderbedingungen bleiben hierfür unverändert.

Für einzelne energetische Maßnahmen in Ihrem Wohnhaus oder Ihrer Wohnung können Sie über Ihre Hausbank ein günstiges Förderdarlehen bei der KfW im Rahmen des Programms "BEG Wohngebäude Kredit Einzelmaßnahmen" beantragen.

Zur Beantragung benötigen Sie einen Finanzierungspartner (zum Beispiel die SAB), der Ihnen Fördermöglichkeiten für die Umsetzung von Einzelmaßnahmen zur energetischen Sanierung von Wohngebäuden zur Verfügung stellt.

  • Informieren Sie sich auf dieser Seite zum Förderangebot für energieeffizientes Sanieren. Dabei können Sie die Beratungsangebote der SAB nutzen.
  • Ziel des Programms ist die langfristige Finanzierung von Maßnahmen zur Energieeinsparung und zur Minderung des CO2-Ausstoßes bei bestehenden Wohngebäuden.

Wer wird gefördert

  • Träger von Investitionsmaßnahmen an selbstgenutzten und vermieteten Wohngebäuden: Privatpersonen
  • Wohnungsunternehmen/Wohnungsgenossenschaften

Was wird gefördert

  • Einzelmaßnahmen an wohnwirtschaftlich genutzten Bestandsgebäuden, deren Bauantrag beziehungsweise Bauanzeige zum Zeitpunkt der Antragstellung mindestens fünf Jahre zurückliegt
  • Sanierung von Wohngebäuden mit dem Ziel der Energieeinsparung und Minderung des CO2-Ausstoßes mittels Einzelmaßnahmen

Beispiele für Einzelmaßnahmen sind:

  • Wärmedämmung von Wänden, Dachflächen, Keller- und Geschossdecken
  • Erneuerung oder Einbau sommerlicher Wärmeschutz
  • Erneuerung oder Einbau der Fenster und Außentüren
  • Erneuerung oder Einbau einer Lüftungsanlage
  • Maßnahmen an der Heizungstechnik
  • Digitale/Smarte Energieeffizienssysteme

Konditionen

Art der Förderung:

zinsvergünstigtes Darlehen mit Tilgungszuschuss

Höhe:
bis zu 100 % der Bauwerkskosten

Höchstbetrag:
EUR 60.000 je Wohneinheit

zusätzlich für energetische Fachplanung und Baubegleitung

  • bei Ein- und Zweifamilienhäusern bis zu EUR 5.000 pro Kalenderjahr
  • bei Mehrfamilienhäusern: EUR 2.000 pro Wohneinheit, maximal EUR 20.000 pro Zusage und Kalenderjahr

Auszahlung:

  • 100 %
  • in einer Summe oder in Teilbeträgen

Zinssatz:
Der Zinssatz wird individuell am Tag der Antragstellung festgelegt.

Zinsbindung:
10 Jahre

Laufzeit:
bis 30 Jahre

Rückzahlung:

  • zwei tilgungsfreie Anlaufjahre
  • danach monatlich gleich hohe Raten

Tilgungszuschuss:

  • Sie müssen nicht den gesamten Betrag zurückzahlen, da Darlehen und Laufzeit reduziert werden.
  • Je besser die Energieeffizienz des Hauses ist, desto höher ist der Zuschuss.

Sicherheiten:

Art und Höhe der Sicherheiten vereinbaren Sie mit Ihrem Finanzierungspartner.

(Details: Programmseite der KfW)

Ansprechstelle

Ihr Kreditinstitut (Hausbank)

Rechtsgrundlage

Freigabevermerk

Sächsische Staatskanzlei, Redaktion Amt24; mit freundlicher Unterstützung durch die Sächsische Aufbaubank - Förderbank - (SAB). 17.03.2022

Weiterführende Informationen