Inhalt

Verfahrensablauf

Wir nehmen für Antragssteller, die ihren Wohnsitz im Vogtlandkreis haben, die Anträge entgegen und prüfen, ob die erforderliche Zuverlässigkeit des Antragstellers vorliegt. Dazu werden Auskünfte aus dem Bundeszentralregister und aus dem zentralen staatsanwaltschaftlichen Verfahrensregister sowie eine Stellungnahme der örtlichen Polizeidienststelle eingeholt.

Bestehen Bedenken zur persönlichen Eignung, kann die zuständige Stelle ein amtsärztliches, fachärztliches oder fachpsychologisches Zeugnis über die geistige oder körperliche Eignung verlangen.

Soweit der Antragssteller die gesetzlichen Anforderungen erfüllt, stellt die Waffenbehörde den „Kleinen Waffenschein“ aus und sendet diesen dem Antragssteller zu. Alternativ kann die Erlaubnis auch in der Waffenbehörde abgeholt werden.