Inhalt

Antrag auf Gewährung von Zuwendungen nach der Förderrichtlinie "Rettungsbeihilfen" (RL RH/2015), Nr. 03091

Kleinstunternehmen, kleine und mittlere Unternehmen (KMU) der Land- und Forstwirtschaft und des Gartenbaus aus Sachsen, die in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten sind, können ein Förderdarlehen der Sächsischen Aufbaubank - Förderbank - (SAB) beantragen. Ziel der Förderung ist es, die Liquidität vorübergehend zu stützen, um eine langfristigen Rentabilität wiederherzustellen und Arbeitsplätze zu erhalten.

Was wird gefördert?

  • vorübergehende Stützung der Liquidität in der Regel bis zur Erstellung eines Umstrukturierungskonzepts (Rettungsbeihilfe)
  • Finanzierung von Maßnahmen zur leistungswirtschaftlichen und finanziellen Unternehmensumstrukturierung (Umstrukturierungsbeihilfe)

Was wird finanziert?

Rettungsbeihilfe
Kosten für die Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebes bis zur Erstellung des Umstrukturierungsplanes, zum Beispiel:

  • für Wareneinkauf
  • für Personal

Umstrukturierungsbeihilfe
zusätzlich zur Rettungsbeihilfe Kosten beispielsweise im Zusammenhang mit

  • Vergleichen mit Lieferanten
  • der Schließung von Teilbereichen
  • der Umstellung von Betriebsabläufen

Was kann nicht finanziert werden?

  • Zins und Tilgung, sowie die Ablösung von Bankkrediten (auch nicht im Rahmen von Vergleichen)
  • Steuern und öffentliche Abgaben
  • Entnahmen / Leistungen an die Inhaber / Gesellschafter (auch stille Gesellschafter)
  • Investitionen und Ausweitung der Geschäftstätigkeit

Konditionen

- Darlehen nach Teil A -

Art der Förderung
Darlehen als Anteilsfinanzierung

Auszahlung
100 %

Zinssatz
individuell zu vereinbaren

Höhe, Laufzeiten
Rettungsbeihilfe:

    • maximal 6 Monate
    • bis zu EUR 1,5 Millionen (mindestens EUR 20.000)

Festzinssatz für die gesamte Laufzeit (nicht unter dem Referenzsatz der Europäischen Kommission)

Vorübergehende Umstrukturierungsbeihilfe:

  • maximal 18 Monate
  • bis zu EUR 500.000 (mindestens EUR 20.000)

Umstrukturierungsbeihilfe:

  • maximal 60 Monate
  • bis zu EUR 500.000 (mindestens EUR 20.000)

Sicherheiten
alle zumutbaren, mindestens persönliche Haftung der Inhaber / Gesellschafter (Bürgschaft einschließlich notariellem Schuldanerkenntnis mit Zwangsvollstreckungsunterwerfung).

- Bürgschaften nach Teil B -

Höhe, Laufzeiten
Rettungsbeihilfe:

  • maximal 18 Monate
  • maximal 80 % des zu verbürgenden Darlehens, bis zu EUR 1,2 Millionen

Vorübergehende Umstrukturierungsbeihilfe:

  • maximal 18 Monate
  • maximal 80 % des zu verbürgenden Darlehens, bis zu EUR 400.000 (mindestens EUR 20.000)

(Details: siehe Förderbaustein / Programmseite der SAB)