Inhalt

In der Regel genügt ein formloser Antrag, informieren Sie sich jedoch besser bereits im Vorfeld bei der Schulleitung über die Formalitäten der Antragstellung. Im Aufnahmeantrag müssen Sie angeben, welche Fachrichtung Sie besuchen wollen.

Mit dem Aufnahmeantrag reichen Sie zudem folgende Unterlagen ein:

Für die zweijährige Fachoberschule

  • eine beglaubigte Kopie des Zeugnisses, das die Aufnahmevoraussetzungen nachweist, oder, sofern dieses Zeugnis noch nicht erteilt wurde, eine beglaubigte Kopie des letzten Halbjahreszeugnisses (in diesem Fall ist eine beglaubigte Kopie des Zeugnisses, welches die Aufnahmevoraussetzungen nachweist, unverzüglich nachzureichen).

Für die einjährige Fachoberschule

  • eine beglaubigte Kopie des Zeugnisses, das die Aufnahmevoraussetzungen nachweist und
  • eine beglaubigte Kopie des Abschlusszeugnisses der Berufsschule und des Berufsabschlusses sowie ggf. ein Nachweis über eine mindestens dreijährige Berufstätigkeit in dem einschlägigen Beruf.

Unabhängig von der Dauer der Fachoberschule

  • einen lückenlosen tabellarischen Lebenslauf mit einem Lichtbild in Passbildformat
  • eine Erklärung darüber,
    • welche Fachrichtung Sie besuchen wollen,
    • ob Sie bereits eine Fachoberschule besucht oder an der Abschlussprüfung an Fachoberschulen teilgenommen und welches Ergebnis Sie erzielt haben und
    • ob Sie bereits am Auswahlverfahren einer Fachoberschule teilgenommen haben sowie
  • gegebenenfalls eine Erklärung über das Vorliegen einer außergewöhnlichen Härte, wenn die Aufnahme an der Schule versagt werden würde

Dem Aufnahmeantrag für die gedehnte Fachoberschule gFOS am Berufliches Schulzentrum für Technik "Gustav Anton Zeuner« Dresden ist außerdem eine sportfachliche Empfehlung des Olympiastützpunktes Sachsen e. V. beizulegen.

Zur Anmeldung werden folgende Daten erhoben:

  • Vor- und Familienname
  • Geburtsdatum und -ort
  • Geschlecht
  • Name und Vorname der Personensorgeberechtigten, wenn Sie noch minderjährig sind (in der Regel der Eltern)
  • Anschrift
  • Telefonnummer, Notfalladresse
  • Staatsangehörigkeit
  • Religionszugehörigkeit, ausgenommen Bewerber für die Klassenstufe 12 L
  • Angaben zur bisherigen Schullaufbahn
  • Art und Grad einer Behinderung oder chronischen Krankheit, soweit sie für die Ausbildung von Bedeutung sind