Inhalt

Startschuss für die Sanierung des Bergfrieds von Schloss Voigtsberg
in Oelsnitz i.V.

Am 27. Juli gab Ministerpräsident Michael Kretschmer mit einem kräftigen Zug an der Zündschnur der Kanone des Raschauer Schützenvereins den wortwörtlichen Startschuss für die langersehnte Sanierung des Bergfrieds von Schloss Voigtsberg in Oelsnitz i.V.


Im Zuge der Sanierung sollen unter anderem zwei Etagen eingeschoben und damit der Turm von 20 auf 26 Meter erhöht werden. In diesem eingeschobenen Turmteil soll eine gläserne Besucherplattform entstehen, die den Gästen einen herrlichen Ausblick auf die umliegende Stadt Oelsnitz ermöglichen wird. Auch die Trauung von Hochzeitspaaren in luftiger Höhe wäre eine Idee, der Weg hinauf zum Turm ist jedoch nicht barrierefrei. Aus bautechnischen Gründen gibt es auch nach der Sanierung keinen Aufzug im Bergfried.

Kretschmer lobte das hohe Engagement der Beteiligten mit den Worten: „Das Vogtland ist eine Gegend mit zupackenden Menschen, die sich für das engagieren, was für sie wichtig ist. Das hat mit Haltung zu tun.“