Inhalt

Kreisstraßenbau


Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sachgebietes sind für den Bau neuer Kreisstraßen und Brücken verantwortlich.

Um im Vogtlandkreis solche Projekte umsetzten zu können, müssen die Mitarbeitenden bei verschiedenen Prozessen mitwirken. Hierzu zählen die Vorbereitungen dieser Baumaßnahmen in Zusammenarbeit mit Ingenieurbüros, sowie der Erwerb von Grund und Boden. Weiterhin gehört die Mitarbeit und Steuerung bei der Umsetzung von Förderprogrammen für den Landkreis und für die Gemeinden dazu.

Bau der Kreisstraße 7846 Plesná - Bad Brambach

„Erneuerung der historischen, grenzüberschreitenden Straßenverbindung Plesná – Bad Brambach (Aš)“

Dank dem Europäischen Fond für regionale Entwicklung konnten über ein Kooperationsprogramm mit der Tschechischen Republik die Grundlagen für diese Straßenbaumaßnahme geschaffen werden.

Die Forderungen des Regionalplanes Südwestsachsen nach funktioneller Vernetzung und Weiterentwicklung im Gebiet Bad Brambach wurden erfüllt und infrastrukturelle Lücken im grenznahen Gebiet beseitigt.

Am 02.05.2019 erfolgte der Spatenstich für den Bau der Kreisstraße 7846 auf deutscher Seite. Für insgesamt über 10 Millionen  wurden beidseitig der deutsch-tschechischen Grenze die Fahrbahn, Bauwerke und der straßenbegleitende Radweg den Anforderungen des Verkehrs regelgerecht ausgebaut.

Seit dem waren die Baumaschinen im Einsatz, um die Trasse nach den entsprechenden Projektunterlagen entstehen zu lassen. 

Mit dem Einbau der Asphaltschichten im Zeitraum von September bis Oktober 2019 entstanden hier knapp 1000 Meter neue Straße und ein neuer Knotenpunkt an der Bundesstraße 92. 

Am 21.11.2019 konnte die feierliche Freigabe für den Straßenverkehr erfolgen.

Amphibienschutzanlage in Auerbach

Die nachfolgend aufgeführten Beschreibungen dienen zur Information über den Bau von 4 Kleintiertunneln in Auerbach, in der Nähe des ehemaligen Maschinenteiches.

Gegenstand war die Errichtung einer Amphibienschutzanlage an der Kreisstraße 7833 in Auerbach. Träger der Straßenbaulast ist der Vogtlandkreis. 

Die Kreisstraße 7833 führt im betreffenden Abschnitt die Straßenbezeichnung „Hofau“. Der westlich der Straße gelegene „Maschinenteich“ ist einer der größten Laichplätze im Raum Auerbach.

Hauptbestandteil der Baumaßnahme war der Einbau von Kleintierdurchlässen unter Fahrbahn und Gehweg, sowie die Verlegung von Amphibienleiteinrichtungen.

Der Standort der Amphiebienschutzanlage befindet sich südöstlich vom Brückenbauwerk über die Göltzsch, in Richtung Rempesgrün.

Die Kleintiertunnel wurden rechtwinklig zur Fahrbahnachse angelegt und unterhalb der Asphalttragschicht der Fahrbahn eingebaut.

Für die Tunnel 1 bis 3 sind Rechteckhauben aus Stahlbeton mit der Belastungsklasse Schwerlastwagen 60 eingesetzt worden. Die Wandstärke beträgt ca. 20 cm, die lichte Weite 100 cm und die lichte Höhe 60 cm.

Der Tunnel 4 ist ein Amphibientunnel (oben nicht geschlitzt) mit den Abmessungen für die Wandstärke 11,5 cm, die lichte Weite 57,0 cm und die lichte Höhe 28,6 cm. Auch hier beträgt die Verkehrslast Schwerlastwagen 60.

Von Tunnel zu Tunnel wurden auf beiden Straßenseiten dauerhafte stationäre Leiteinrichtungen verlegt.

Kreisstraße 7842, von der Bundesstraße 92 nach Leubetha

Hiermit informiert Sie das Amt für Straßenunterhalt und Instandsetzung über die Beseitigung von Hochwasserschäden an der Kreisstraße 7842, beginnend vom Abzweig an der Bundesstraße 92 in Richtung Leubetha.

Auch an dieser Straße wurden durch das Hochwasser im Mai 2018 starke Beschädigungen an der Brücke über die Weiße Elster und den beiden Flutbauwerken verursacht. 

Im April 2020 haben die Bauarbeiten zum 1. Bauabschnitt zwischen Bundesstraße und der Bahnbrücke begonnen. Die umfangreichen Maßnahmen waren nur unter einer Vollsperrung der Straße zu realisieren, es wurde eine neue Straßenbrücke und ein neues Flutbauwerk errichtet. Anschließend erfolgt der eigentliche Straßenbau für diesen Abschnitt. Die Bauarbeiten wurden planmäßig bis Dezember 2020 abgeschlossen und die direkte Erreichbarkeit von Leubetha und weiterer Orte ist wieder hergestellt.

Fotos: 2 Luftbildaufnahmen einer Drohne während der Bauzeit und die Ansicht der Straße nach Fertigstellung