Inhalt

Die Stelle, bei der Sie die öffentliche Urkunde vorlegen wollen, bestimmt die Formerfordernisse. Wenden Sie sich daher bitte für genauere Informationen an die jeweilige Behörde.

Legalisation:

Wenden Sie sich zunächst an die zuständige deutsche Auslandsvertretung, um zu erfahren, welche Voraussetzungen gegebenenfalls für das konkrete Legalisationsverfahren erfüllt sein müssen.

  • Den Antrag auf Legalisation von Urkunden müssen Sie bei der zuständigen deutschen Auslandsvertretung stellen. Falls Sie als Urkundeninhaber nicht selbst bei der Auslandsvertretung vorsprechen können, weil Sie sich zum Beispiel in Deutschland aufhalten, können Sie den Antrag und die Urkunde auch per Post einreichen. Der Antrag kann auch durch Verwandte oder Bekannte vor Ort eingereicht werden, wenn diese hierzu von Ihnen ordnungsgemäß bevollmächtigt wurden.
  • Ist eine Vorbeglaubigung der Urkunde erforderlich, müssen Sie sich zuerst an die dafür zuständige Behörde im Ausstellungsstaat wenden.

Apostille

  • Benötigen Sie lediglich eine Apostille, wenden Sie sich an die entsprechende ausländische (Apostille-)Behörde.

Beachten Sie, dass die ausländischen Urkunden im Original vorgelegt werden müssen, Kopien genügen auch dann nicht, wenn sie beglaubigt sind.

Übersendung

Ist Ihnen der Postweg nicht zuverlässig genug, um den Antrag und die Urkunde an die deutsche Auslandsvertretung oder die zuständige Behörde im Ausstellungsstaat zu übersenden, können Sie einen der international tätigen kommerziellen Kurierdienste mit der Zustellung beauftragen.

Unterstützung und Hilfe

Sollten Sie bei der Vorbeglaubigung von Urkunden für die Legalisation oder der Erteilung der "Haager Apostille" aus dem Ausland auf sprachliche oder andere Schwierigkeiten treffen, die einen unmittelbaren Kontakt mit der zuständigen Behörde im Ausland unmöglich machen, setzen Sie sich bitte mit der örtlichen deutschen Auslandsvertretung in Verbindung.

In Ausnahmefällen kann die deutsche Auslandsvertretung für sie tätig werden. Dies gilt jedoch nur, wenn Sie deutscher Staatsangehöriger sind.

Hinweis:
  • Nähere Auskünfte zum Legalisationsverfahren erteilt die deutsche Auslandsvertretung, in deren konsularischem Amtsbezirk die Urkunde ausgestellt worden ist.
  • Beachten Sie, dass es in manchen Staaten keine deutsche Botschaft gibt und der entsprechende Amtsbezirk von einer deutschen Botschaft im Nachbarstaat betreut wird.