Inhalt

Eingeleitete Maßnahmen des Vogtlandkreises zum Corona-Virus

Seit Ende des Jahres 2019 ist ein Ausbruch mit dem neuartigen Coronavirus (2019-nCoV) in China bekannt, der in der Region Wuhan zuerst beobachtet wurde und der zu Lungenerkrankungen führt. Seitdem hat sich das Virus in vielen Ländern weltweit verbreitet. Auch in der Bundesrepublik Deutschland wurden inzwischen Infektionsfälle gezählt. Zum jetzigen Stand gibt es im Vogtlandkreis keinen bestätigten Erkrankungsfall.

Um für den Fall einer möglichen Epidemie gewappnet zu sein, steht der Landkreis bereits in regem Austausch mit den regionalen Krankenhäusern, dem Rettungszweckverband und weiteren Beteiligten.

Um die Krankenhäuser zu entlasten und Anfragen verunsicherter Vogtländer/-innen zu beantworten, wird der Landkreis ab Mittwoch, dem 4.3.2020 eine Bürgerhotline schalten. Diese ist bis auf weiteres montags bis freitags von 9 bis 16 Uhr unter
03741 – 300-3570 , 300-3571 sowie 300-3572 erreichbar.

Darüber hinaus hat Landrat Rolf Keil im Rahmen eines gemeinsamen Treffens auch die Bürgermeister/-innen der Städte und Gemeinden im Vogtlandkreis über den aktuellen Stand der Vorkehrungen informiert.

Das Gesundheitsamt des Vogtlandkreises weist darauf hin, dass das Risiko einer Ansteckung durch die richtigen Hygienemaßnahmen minimiert werden kann. Besonders ausreichendes Waschen und Desinfizieren der Hände leistet dabei einen entscheidenden Beitrag. Aus diesem Grund werden und wurden auch in allen kreiseigenen Einrichtungen öffentlich zugängliche Desinfektionsständer aufgestellt.

Ein Hinweis: Medienanfragen sind auch weiterhin an die verantwortliche Pressestelle des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt zu richten. Wie es heißt, wird von dort aus die aktuelle Lage regelmäßig beobachtet und täglich bewertet.

Das SMS steht dazu im Austausch mit dem Robert-Koch-Institut (RKI) und den anderen Ländern. Dies gilt als zentrale Stelle der Bundesregierung für Infektionskrankheiten und stellt unter dem Link https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html weitere Informationen für Jedermann zur Verfügung.