Inhalt

COVID-19: Was erwartet uns in den nächsten Wochen?

Durch die vorbildliche Einhaltung der strikten Einschränkungen der vergangenen Wochen konnte im Vogtlandkreis die Geschwindigkeit, mit der sich das neue Corona-Virus ausbreitet, verlangsamt werden. Die bisherigen Maßnahmen dienten vorrangig der Zeitgewinnung, um den Anstieg der Kurve zu verlangsamen und das Gesundheitssystem vorzubereiten. Sofern kein Impfstoff die Immunität großer Bevölkerungsteile garantieren kann, sehen Wissenschaftler es als notwendig an, dass mindestens zwei Drittel der Bevölkerung nach und nach durch eine Infektion eine Immunität gegen Sars-CoV-2 erlangen müssen.

Da in den letzten Tagen in einigen Regionen Deutschlands die Wirkung der Maßnahmen sichtbar wurde, werden voraussichtlich nach dem Ende der derzeitigen Erlasse nach dem 19.04. nach und nach Lockerungen einsetzen. Dies soll und darf aber nicht zu einer neuen starken Welle führen, sondern muss möglichst kontrolliert erfolgen. Die Verhinderung der Ausbreitung durch Fallfindung und Absonderung von engen Kontaktpersonen, fortwährende Einhaltung von physischer Distanz und der gezielte Schutz besonders gefährdeter Gruppen werden Teile der fortgesetzten Strategie sein.

Selbstverständlich sind Prognosen sehr schwierig, da nach wie vor zu wenige Daten zur Verfügung stehen. Trotz absehbarer Lockerungen der derzeitigen Maßnahmen muss klar sein, dass noch auf lange Sicht keine Rückkehr zur vorherigen Normalität möglich sein wird. Die Pandemie wird uns voraussichtlich noch bis mindestens 2021 stark beschäftigen. Weitere Auflagen werden Voraussetzung für ein Stück mehr Normalität sein. Es wird viel Disziplin und Verständnis für häufige Änderungen und kleinteilige Lösungen nötig sein.

Lesen Sie hier mehr zu den Details der drei genannten Komponenten einer an die Situation angepassten regionalen Strategie.