Inhalt

29. EUREGIO-EGRENSIS-Jugendsommerlager eröffnet

Gemeinsames Kennenlernen und der sprachliche Austausch mit den Nachbarn stehen im Mittelpunkt des EUREGIO-EGRENSIS-Jugendsommerlagers 2020. Auch in der 29. Auflage verbringen etwa 30 deutsche und tschechische Kinder und Jugendliche eine ganze Woche miteinander.

Im Rahmen der feierlichen Eröffnung betonte der Beigeordnete Dr. Uwe Drechsel, wie wichtig Gemeinschaft und die Möglichkeit der Kommunikation sind. Besonders die Einschränkungen durch Corona hätten deutlich gemacht, welch soziales Wesen der Mensch eigentlich ist. Junge Menschen, die die Zukunft Europas gestalten, müssen sich verständigen können – und das möglichst in der Sprache des Nachbarlandes.


Bis kommenden Samstag stehen neben mehreren Sprachanimationen verschiedene Freizeitaktivitäten auf dem Plan. So werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter anderem auch die Deutsche Raumfahrtausstellung in Morgenröthe-Rauthenkranz, das Freibad in Mylau oder die Göltzschtalbrücke besuchen.