Inhalt

Landesverband der Deutschen Jugendherbergen trifft sich in Schöneck

Die 25. Mitgliederversammlung des Deutschen Jugendherbergswerkes des Landesverbandes Sachsen e.V., die am Wochenende in der Jugendherberge Schöneck stattfand, stand ebenso wie beinahe alle Veranstaltungen im Schatten der Corona-Pandemie und musste auf der Basis von Delegierten stattfinden. 

Landrat Rolf Keil freute sich deshalb umso mehr, Gastgeber des Silberjubiläums zu sein, wenn auch unter Bedingungen, die dem Jugendherbergsgeschäft nicht unbedingt zuträglich sind.  Er dankte den Herbergsleitungen und jeden einzelnen haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter für die geleisteten Dienste in den zurückliegenden Monaten, besonders in den jetzigen schweren Zeiten.

Besonders würdigte er die erst Anfang des Jahres stattgefundene Eröffnung der neuen Jugendherberge „Vogtlandpanorama“  mit 136 Übernachtungsplätzen in 40 Gästezimmern in seinem Heimatort Schöneck. Ein langgehegter  Wunsch konnte im engen Zusammenspiel von lokalen Politikern, Landespolitikern und dem Landesverband des Jugendherbergswerkes verwirklicht und positiv zu Ende gebracht werden. 

Prof. Dr. Günther Schneider, der Präsident des Landesverbandes des Deutschen Jugendherbergswerkes ging in seiner Rede ebenfalls auf die schwierige Lage unter Corona ein und würdigte die Rolle der Jugendherbergen als moderne Gastgeber, die heute bei weitem nicht mehr nur Schulklassen  eine Herberge bieten, sondern längst von Familien und Individualreisenden entdeckt wurden.  Daran gilt es mit entsprechenden Indoor- und Outdoor-Angeboten  anzuknüpfen.