Inhalt

Handgefertigter Weihnachtsbaumschmuck ziert Tanne im Foyer

Einer mittlerweile guten Tradition folgend, schmückt Landrat Rolf Keil kurz vor dem 1. Advent mit Schulkindern den Weihnachtsbaum im Foyer des Landratsamtes mit weihnachtlichen Basteleien, die die Kinder selbst dafür fertigen.

In diesem Jahr fand diese liebevolle Geste, wie vieles andere auch, unter den Bedingungen der Corona-Pandemie statt.

Zwei große Kartons voller Tannenzapfen, Herzen, Schneeflöckchen, Engeln, Äpfeln und, und, und, liebevoll gefertigt aus Pappe, Holz und Naturmaterialien, haben die Mädchen und Jungen  des Förderzentrums „Oberes  Vogtland“ Markneukirchen in den vergangenen Tagen und Wochen gebastelt.

Schade. Nur gemeinsam mit dem Landrat den Baum schmücken, klappte im Corona-Jahr leider nicht. Doch die Botschaft, an Weihnachten aneinander zu denken, kam auf beiden Seiten an. Landrat Rolf Keil bedankte sich bei den Kindern und Lehrern mit Süßigkeiten und die Schüler hatten ihrem Weihnachtsschmuck einen Brief für den Landrat mit Fotos von den Bastelnachmittagen beigelegt, über den er sich sehr freute.        

Nun ziert die knapp sieben Meter hohe Tanne aus der  Weihnachtsbaumerlebniswelt Jacob in Markneukirchen/Wohlhausen mit dem kunst- und phantasievoll gestalteten Weihnachtsbaumschmuck für die kommende Advents- und Weihnachtszeit das Foyer des Landratsamtes am Postplatz in Plauen und erwärmt die Herzen all Jener, die sie betrachten.