Inhalt

Verkehr durch Remtengrün rollt wieder

Ganz nach Termin wurden  Anfang Dezember die Bauarbeiten  des 1. Bauabschnittes der K 7846, der Landwüster Straße, im Ardorfer Ortsteil Remtengrün abgeschlossen sein.  Seit Anfang Juli wurde dort unter Vollsperrung  der 420  Meter  lange Straßenabschnitt  gebaut.

Seit heute kann der Verkehr wieder wie gewohnt durch die Ortsdurchfahrt  Remtengrün rollen.

Die Straßenbaumaßnahme des Vogtlandkreises war von den Bürgern  langersehnt. Neben dem Bau der Fahrbahn und der Bankette sind zusätzlich  Arbeiten am Gasnetz der inetz GmbH sowie der Telekom notwendig gewesen. Die Fahrbahnbreite von vormals  zirka vier Metern wurde unter Ausnutzung des öffentlich nutzbaren Straßenraumes  auf einer  Breite von 4,5 Meter einheitlich ausgebaut.

Außerdem wurde ein Leerrohrsystem für  das Glasfasernetz nach DigiNetzG bis an die Grundstücksgrenze jedes einzelnes Anwesen verlegt. Damit werden später erneute Aufgrabungen in der neu gebauten Straße vermieden.
Zur Entwässerung der Fahrbahn in diesem Abschnitt wurde ein straßeneigener Entwässerungskanal mit Regenrückhaltungen  errichtet.
Die UTR.GmbH Schönbrunn wird auch den 2. Bauabschnitt der Maßnahme  im Frühjahr auf einer Länge von 434 Meter fortführen.
Die Bauleistungen gleichen die dem  1. Bauabschnitt, hier erfolgt die Straßenentwässerung über einen Stauraumkanal am Ortsende.
Geplant ist die Maßnahme Ende August 2021 abzuschließen. Die Umleitung durch die bauausführende Firma wird entsprechend ausgeschildert sein.

Die Bauüberwachung übernimmt das Ingenieurbüro Bräunel aus Plauen. Jeder Bürger hat hier auch die Möglichkeit im Rahmen der wöchentlich stattfindenden Bauberatungen seine Fragen und Hinweise einzubringen.
Die Gesamtkosten der Maßnahme werden zirka 1,2  Millionen Euro betragen.
Für die Maßnahme erfolgt durch den Freistaat Sachsen eine Förderung aus Steuermitteln auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtag beschlossen Haushaltes in Höhe  von  90 Prozent.
Die sonst übliche Einwohnerversammlung zur Information der Bürger zum Bauablauf kann wegen der Corona-Lage nicht stattfinden. Noch vor Baubeginn werden an die Stadtverwaltung Adorf  ausführliche Informationen  gegeben.