Inhalt

Vogtlandkreis erringt Energietrophäe zum dritten Mal

Gute Nachricht kurz nach dem Jahreswechsel. Der Vogtlandkreis hat Ende des vergangenen Jahres zum dritten Mal nach 2012 und 2016 die Auszeichnung mit dem European Energy Award erhalten. Damit wird der Landkreisverwaltung ein effizienter Umgang mit Energie im europäischen Vergleich bescheinigt.

Beteiligt an der Bewertung waren 265 Städten/Gemeinden und 49 Landkreise in Deutschland sowie 1500 weitere europäische Kommunen aus Österreich, Frankreich, Italien, Liechtenstein, Luxemburg, Monaco und Schweiz. Unter Leitung des Energiebeauftragten des Landkreises Uwe Hergert arbeitet ein Energieteam an der kontinuierlichen Weiterentwicklung des Prozesses. Uwe Hergert: „Für uns steht fest: Mit Beschluss des Kreistages wird sich auch nach 2020 der Vogtlandkreis weiter an diesem europäischen Zertifizierungssystem beteiligen.“


Hintergrundinformationen zum eea:

Betrachtung/Bewertung der sechs Handlungsfelder

  • Entwicklungsplanung/Raumordnung
  • kommunale Anlagen und Gebäude
  • Versorgung/Entsorgung
  • Mobilität
  • interne Organisation
  • Kommunikation/Kooperation.

Zusammenfassung aller Aktivitäten der Landkreisverwaltung:

Datenanalyse und europäischer Vergleich Stand Energieeffizienz und Klimaschutz
Verbesserung auf der Basis der Erfahrungen der anderen Teilnehmer
Schwerpunkt: Energieeffizienz und Energiekosteneinsparung

Bisherige wichtige Ergebnisse:

  • Aufbau kommunales Energiemanagement über alle Bereiche im Vogtlandkreis (DA Energie)
  • Öffentlichkeitsarbeit (Weiterbildungen, Messen, Vorträge)
  • Fortschreibung CO2- Bilanz als Grundlage von Fördermitteln
  • Projekt Energieeffizienz Kommunen SAENA mit 80 % Förderung
  • Erarbeitung und Umsetzung Fuhrparkkonzept und zentrales IT-gestütztes Vergabeverfahren der Fahrzeuge
  • Projekt Stromsparcheck für einkommensschwache Haushalte
  • Europaweite Ausschreibung der Energiedienstleistungen
  • Vermeidung von 2,1 Mio. € Energiekosten im Zeitraum 2011 bis Mai 2020

Neue Aufgaben:

  • Monitoring Energieverbrauch in den Liegenschaften und landkreiseigenen Firmen/Zweckverbände
  • Unterstützung von Städten und Gemeinden
  • Aufbau von Energie- und Klimaleitstellen zur Unterstützung der Städte und Gemeinden
  • Untersuchung (Messungen) aller landkreiseigenen Liegenschaften auf Energieeffizienz
  • Einbeziehung des Energieteams in energetische Entscheidungen bei Neubau und Sanierung/Beschaffung/Projekte
  • Aufbau Kompetenzzentrum Klimaschulen
  • Projekt Klimafolgenanpassung mit TU Dresden
  • Ausbau Elektromobilität/Wasserstoffantriebe