Inhalt
  • Gerichts- und Anwaltsgebühren: abhängig vom Verfahrenswert, den das Gericht festsetzt

Verfahrenswert

  • mindestens EUR 3.000
  • höchtens EUR 1 Million

Gerichtsgebühren

Die Scheidungssache und die Folgesachen gelten als ein Verfahren, die Gebühren werden nach dem zusammengerechneten Wert der Verhandlungsgegenstände festgesetzt. Dabei werden alle Umstände des Einzelfalls berücksichtigt, insbesondere

  • der Umfang und die Bedeutung der Sache sowie
  • die Vermögens- und Einkommensverhältnisse der Eheleute.

Anwaltskosten

Die Anwaltskanzlei legt die Abschlussrechnung in der Regel vor, wenn sie Ihnen die gerichtliche Entscheidung über die Scheidung übermittelt.