Inhalt

Die Investitionen müssen im ländlichen Raum stattfinden oder der Entwicklung angrenzender ländlicher Regionen unmittelbar dienen. Als "ländlicher Raum" sind alle Städte und Gemeinden bis 50.000 Einwohner außerhalb von Verdichtungsgebieten anzusehen.

Hinweis: Investitionen in nicht-wirtschaftliche Tätigkeiten (zum Beispiel Wohnungsbau von Landwirten zur Eigennutzung) sind unter der Programmnummer 250 zu beantragen. Investitionen, die einer wirtschaftlichen Tätigkeit dienen, sind unter der Programmnummer 249 zu beantragen.