Inhalt

Benannt werden können Vormünder nur von den Eltern, wenn der Mutter und/oder dem Vater zur Zeit des Todes die elterliche Sorge zusteht.

Die Benennung des gewünschten Vormundes muss in der Form einer letztwilligen Verfügung erfolgen:

  • Testament (eigenhändig / notariell beurkundet) oder
  • notariell beurkundeter Erbvertrag