Inhalt

für Träger eines Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ)

(nicht abschließend)

  • Zulassung als Trägerorganisation
  • Einhaltung der Bestimmungen des Gesetz zur Förderung von Jugendfreiwilligendiensten (JFDG)
  • Einhaltung aller Standards der Förderrichtlinie Jugendfreiwilligendienste (RL-FwD):
    • Durchführung des Dienstes mit mindestens 16 Freiwilligen
    • Einsatz in gemeinwohlorientierten Einrichtungen
    • Freiwillige werden pädagogisch von Fachkräften begleitet. Der Personalschlüssel liegt bei 1 Vollzeitkraft für 40 Teilnehmer.
    • Die Fachkräfte führen Seminare für die Freiwilligen durch.
    • Während des Jahres besucht die pädagogische Fachkraft jeden Freiwilligen mindestens einmal in der jeweiligen Einsatzstelle.
    • Freiwillige erhalten ein monatliches Taschengeld von mindestens EUR 150,00 (falls ohne kostenlose Unterkunft und Verpflegung: mindestens EUR 300,00).
    • Freiwillige sind ausreichend versichert
  • Die Finanzierung des FSJ muss ganzheitlich gesichert sein.

Ein FSJ wird nur gefördert, wenn der Einsatz von Freiwilligen arbeitsmarktneutral erfolgt, das heißt als unterstützende, zusätzliche Hilfskraft.

für Träger eines Freiwilligen Ökologischen Jahres (FÖJ)

  • Zulassung als FÖJ-Träger
  • Einhaltung der Bestimmungen des Gesetz zur Förderung von Jugendfreiwilligendiensten (JFDG)
  • Einhaltung aller Standards der Förderrichtlinie Jugendfreiwilligendienste (RL-FwD):
    • Durchführung des Dienstes mit mindestens 16 Freiwilligen
    • Einsatz in anerkannten Einsatzstellen
    • Freiwillige werden pädagogisch von Fachkräften begleitet (Personalschlüssel: 1 Vollzeitkraft für 35-40 Teilnehmer).
    • Die Fachkräfte führen Seminare für die Freiwilligen durch.
    • Während des Jahres besucht die pädagogische Fachkraft jeden Freiwilligen mindestens einmal in der jeweiligen Einsatzstelle.
    • Freiwillige erhalten ein monatliches Taschengeld von mindestens EUR 150,00 (falls ohne kostenlose Unterkunft und Verpflegung: mindestens EUR 300,00).
    • Freiwillige sind ausreichend versichert
  • Die Finanzierung des FÖJ muss ganzheitlich gesichert sein.
  • In der Regel sind mindestens 10 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben über Eigenmittel oder Eigen- und Drittmittel zu finanzieren.
  • Die weitere Finanzierung der FÖJ-Projekte erfolgt über Bundesmittel der RL JFD. Die Bundesförderung reduziert die Landesförderung.
  • Ein FÖJ wird nur gefördert, wenn der Einsatz von Freiwilligen arbeitsmarktneutral erfolgt, das heißt als unterstützende, zusätzliche Hilfskraft.